Archiv der Kategorie: Bildung

Die verlorene Liebe

Wer die Kinder nicht mehr achtet, hat die Zukunft nicht verdient!

von Erich Decker

Mit der sogenannten Pandemie, die man der Bevölkerung unter den größten Horrorszenarien verkündete, haben Erwachsene den größten Frevel begangen, den sie jemals einem Kind antun können. Viele haben den Kindern gesagt, dass sie für den Tod der Großeltern verantwortlich sind, wenn sie diese anstecken. Diese Botschaft gaben auch viele, die für Kinder Verantwortung tragen, an diese so weiter. Ein Mensch, der sein ganzes Leben bis zum letzten Tag den Kindern gewidmet hatte, sagte einmal:

„Kinder haben ein Recht auf den heutigen Tag. Er soll heiter sein, kindlich, sorglos.“

Quelle: https://www.rubikon.news/

3-G-regel

ist ja klar- Leute denkt nach. je mehr getestet wird, um so mehr steigt die Inzidenz. 1 Million gesunder Menschen getestet sind bei 4% Falspositiven 40.000 Fälle. Das kann nur gegen Null gebracht werden, wenn die Menschen nicht wie blöd in die Testzentren rennen.

Wenn wir das halbieren würden, d. h. 500.000 sind das immer noch 20.000 Fälle. Bayern hat eine Einwohnerzahl von rund 13 Milllionen Bürgern.

Rechnet einfach selbst!

Aber denkt immer daran, wie Konrad Lorenz (Nobelpreis 1973), in welcher er über die >„Verhausschweinung des Menschen“ [1] exerzierte<, macht gerade in erschreckend aktueller Weise Sinn.

Update 31.8.2021

Bestellung im Internet vorgenommen. Fußpflege-Termin abgesagt. Besuch meines Bistros nur im Außenbereich. Sobald das Wetter schlechter wird, unterbleibt der Besuch. Ich kann selber kochen. Hab da kein Problem damit. Wenn das ein Jahr anhält beträgt der Steuerausfall etwa 300 €. Zur Nachahmung empfohlen.

Update 3.9.2021

DHL Nachricht, Bestellung soll am 4.8.2021 ausgeliefert werden.

Covid-19 und die „Verhausschweinung des Menschen“

Zitat:

21.8.2021

Der mögliche gezüchtete ideale Systemtrottel abseits der Eliten ab dem Jahre 2100 (Prototyp). | Bild: pxhere.com

Von Redaktion
 

Ausgerechnet eine alte Arbeit des Nobelpreisträgers Konrad Lorenz (Nobelpreis 1973), in welcher er über die „Verhausschweinung des Menschen“ [1] exerzierte, macht gerade in erschreckend aktueller Weise Sinn. Mag, wie ihm viele Kritiker immer wieder unterstellten, die besagte und im Jahre 1940 erschienene Arbeit von Lorenz auch als Andienung an die Nazis und ihre Rassentheorie gedacht gewesen sein, sie hat einen extrem wahren Kern. Einen Kern, der den Nazis ganz und gar nicht gefallen hätte, wären sie nur in der Lage gewesen diesen zu erkennen und zu verstehen. Ähnlich wie nämlich der Mensch das Wildschwein bei der Domestikation von der Wild- zur Haustierrasse dramatisch degenerieren musste um es für seine Zwecke dienlich zu machen, ist ein ideologisches Regime stets darauf angewiesen seine Menschmassen degeneriert und (dimensional, aber auch informatorisch) beschränkt zu halten um sie für sich beherrschbar zu bekommen. Es könnte also alles andere als eine Gefälligkeitsarbeit von Prof. Lorenz an die Nazis gewesen sein, was dieser im Jahre 1940 ablieferte. Es könnte ein Wink mit dem berühmten Zaunpfahl gewesen sein, der den aufgeweckteren Lesern im Nazi-Deutschland hätte klar machen sollen, warum jedes ideologische Regime nicht nur ein Förderer der Informationsbeschränkung sondern immer auch der domestikativen Degeneration und Dummheit seiner „Untertanen“ sein muss um überhaupt existieren zu können. Und bei den Nazis hat das auch ausgezeichnet funktioniert. Bis in den Untergang sind die damaligen „Hausschweinchen“ den Nazis gefolgt. Es mag auch nicht von Ungefähr sein, dass Lorenz seine Arbeit im zweiten Kriegsjahr publizierte. Womöglich wollte er seinen Landsleuten auch folgendes sagen:

Quelle: unser Mitteleuropa

https://duckduckgo.com/?t=ffab&q=Konrad+Lorenz+Die+Verhausschweinung+des+Menschen&ia=web

und mehr zu mRNA-Impfstoffen von den Erfindern:

Erfinder von mRNA Impfstoffen äußert sich kritisch zu Covid Präparaten

Freiheit

Volle Deckung! Der Zombie-Journalismus ist da. Und wenn er Sie erwischt, sind Sie erledigt: blutleer, hirntot, Teil der Horde. Die Armee der Zombie-Journalisten ist dabei, alles zu töten, was uns lieb und teuer war: Demokratie, Grundrechte, Meinungsfreiheit. Wer das Wort „Freiheit“ auch nur noch flüstert, muss befürchten, medial in Stücke gerissen zu werden. Jeder zweite Bürger wagt es nicht einmal mehr, seine Meinung öffentlich kundzutun. Verständlich. Denn der Zombie-Journalismus wittert Menschen mit schlagendem Herzen und funktionierendem Gehirn und macht erbarmungslos Jagd auf sie. Dabei ist er ebenso stumpfsinnig wie stur und ausdauernd. Aus seinem Hals dringen Laute, die alle entfernt nach „Naaazi!“ klingen. Doch im Grunde ist es ihm völlig egal, wessen Hirn er frisst. Hauptsache, es ist weg. Hauptsache, Menschlichkeit, Hoffnung und selbstständiges Denken werden ausradiert.

Quelle: https://www.buchkomplizen.de/buecher-mehr/zombie-journalismus-oxid.html

Der Drosten Schon wieder

Herr Superschlau Drosten meint:

Berlin. Für Ungeimpfte dürfte es im Herbst schwierig werden, da ist sich der Virologe Christian Drosten sicher. Jetzt warnt er: „Allen, vor allem allen ab 45 Jahren, ist dringend zu raten, sich sehr ernsthaft damit auseinanderzusetzen, ob sie sich wirklich nicht impfen lassen wollen“, sagte der Charité-Forscher der Deutschen Presse-Agentur.

https://a.msn.com/r/2/AANrTqf?m=de-de&referrerID=InAppShare

Was macht eigentlich ihre Impfung mit experimentellen Impfstoffen mit dem angeborenen oder erworbenem Immunsystem? Gibt es da wissenschaftliche Studien von Experten, die nicht von der Pharmaindustrie gepudert werden.

Fundstelle zu Immunsystem

Es ist des Nachdenkens wert, warum noch so Viele ab 45 am Leben sind, wo doch eine gefährliche Pandemie über uns hereinbrach?

Ende 2018 waren in Deutschland knapp 2,3 Millionen Personen mindestens 85 Jahre alt. Von den 83,0 Millionen Einwohnern im Jahr 2018 waren 50,7 Prozent weiblich und 49,3 Prozent männlich.

Quelle Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht | bpb

Im Jahr 2020 waren 67 Jahre und älter etwas mehr nämlich 19,5 % gegenüber 2018 mit 19,1%

Quelle: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61541/altersstruktur

verrohte Politiker

Esken macht hier durch ihre Ignoranz gegenüber der Stiko-Entscheidung („Auch jetzt schon…“) nochmals vor, was sich bereits durch die gesamte Corona-Debatte zieht: „Experten“ gelten nur so lange etwas, wie sie den destruktiven Corona-Kurs der Regierung stützen. Ist dies aber mal nicht der Fall, wie bei der Stiko und Kinderimpfungen, dann wird „die Wissenschaft“, auf die man sich sonst so gerne beruft, skrupellos ignoriert, unter Druck gesetzt und sabotiert: Schon werden politische Rufe nach einem „Umbau“ der (noch) widerständen Stiko laut.

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=75111

Deutsch-Ostafrika von 1880 – Tansania

Donnerstag, 12. August 2021, 16:00 Uhr RUBIKON
~16 Minuten Lesezeit
Rassistische Narrative entstehen weder spontan noch aus bloßen Vorurteilen; sie sind das Ergebnis einer historischen Entwicklung.

Deutschland kolonisierte auf brutale Weise das heutige Tansania unter dem Namen Deutsch-Ostafrika von 1880 bis 1919, um Teile des Sklavenhandels zu kontrollieren und das Land und die Ressourcen für das eigene Wirtschaftswachstum zu plündern. Sisal, Kaffee, Kautschuk und Baumwolle wurden zwangsweise angepflanzt, und Gold wurde gierig geschürft. Auf Kosten von Hunderttausenden Menschenleben in Tansania wurde Kapital angehäuft, und Deutschland blühte auf. Es entbehrt daher nicht einer gewissen Ironie, wenn die Deutsche Welle, ein vom deutschen Staat finanziertes Medienunternehmen, einen Artikel mit der Überschrift „Tanzania’s COVID-19 Denial Risks Pulling Africa Back“ (Tansanias COVID-19-Leugnung droht Afrika zurückzuwerfen) veröffentlicht (8).

Der Zwang setzt sich nun gegen die eigene Bevölkerung fort.

Das Vermächtnis

„Es war kein Hass, der ihn antrieb. Im Grunde war ihm Lotte Kurowsky völlig gleichgültig. Aber Verbot war Verbot. Verbote durchzusetzen gab ihm ein Gefühl von Macht, das er seit dem Ende des Reichs schmerzlich vermisste.“

Die Brauhaus-Saga, Band 3

Roman über die Nazizeit schlägt Julia Freidank den Bogen zu heutigen Verhältnissen.

Julia Freidank: Das Brauhaus an der Isar: Das Vermächtnis, Rowohlt Taschenbuch, 464 Seiten

https://www.rowohlt.de/buch/julia-freidank-das-brauhaus-an-der-isar-das-vermaechtnis-9783499005022

Die Ungeimpften

Merkel:

Doch zugleich mahnte die Kanzlerin, dass das „Impftempo erheblich nachgelassen hat.“ Bund und Länder seien sich daher einig, dass jeder eine Verantwortung trägt

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Ich habe 60 Jahre die Verantwortung übernommen und habe noch keinen Test beansprucht. Bin älter als 80 Jahre geworden, Das soll weiter so bleiben.

Söder:

Auf der anderen Seite würden Geimpfte auch ihre verfassungsmäßig garantierten Rechte einfordern.

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Das Grundgesetz besagt der Mensch ist frei und Selbstverantwortlich. Ein grundgesetzliches Recht auf Gesundheit ist dort nicht garantiert.

Impffest mit Belohnung in Form einer Bratwurst? Woran denken sie da?

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/impf-party-in-attendorn-wir-wollten-unbedingt-dabei-sein-id232736857.html

Ein Geschöpf, das mit einer Wurst für eine vollbrachte Leistung belohnt wird — woran denken Sie? An einen Menschen — oder doch eher an einen Hund?

Update 13. Aug. 2021

lesen Sie dazu auch – Krank und Frei auf Rub|kon Teil 1 und Teil 2:

https://www.rubikon.news/artikel/krank-und-frei

https://www.rubikon.news/artikel/krank-und-frei-2

Politische Hetze

Heute wird die große Gruppe der nicht geimpften Mitbürger von den Adlaten des teuflischen Kults zur lebensbedrohlichen Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerungsgruppe der bereits Geimpften erklärt, die dringend bekämpft oder gar aus der menschlichen Gemeinschaft ausgeschlossen werden solle.

Rubikon.news https://www.rubikon.news/artikel/der-aggressionsmythos

Anmerkung des Seitenbetreiners:

Geimpfte Mitbürger sind für Nichtgeimpfte weitaus gefährlicher als umgekehrt. Die Schulen bringen – wie wir wissen – nur Halbgescheite ins Arbeitsleben.

Daraus resultieren dann Politiker.

geschickte lüge

Die geschickteste Lüge ist immer die, die im Gewand unanfechtbarer Wahrheit daherkommt. Das betrifft eingebettete Wissenschaft ebenso wie die Leitmedien, die gern mit ihren journalistischen Qualitätskriterien prunken.

Quelle; https://www.rubikon.news/artikel/der-mythos-der-objektivitat

Zitat:

Im psychologischen Sinn handelt es sich bei einer Person um einen Machiavellisten, wenn diese:

  • sich manipulativ verhält und nur in geringem Maße emotional einbringt.
  • nur eine geringe Bindung an Moral und Ideologien aufweist.
  • sich im sozialen Verhalten an unterschiedliche Situationen anpasst.
  • sich im Verhalten nicht selbst reguliert oder gegenüber anderen Grenzen kennt.

Wer waren die Nationalsozialisten?

fragt Ulrich Herbert. Und antwortet fundiert Johannes Klotz | Ausgabe 26/2021

Wahlzettel 1924: Der völkisch-nationale Geist war auch in Weimar stark

Ulrich Herberts Buch kommt zur rechten Zeit. Es steht gegen aktuelle Tendenzen, deutsche Geschichte umzudeuten. Der bekannte Freiburger Zeithistoriker ist für moderne Moden nicht zu haben. Er versteht sein Handwerk. Wer wissen will, wer die Nationalsozialisten waren, erfährt in seinem Buch viel über den Charakter dieser Diktatur im Deutschland nach 1933. In elf Kapiteln stellt Herbert Erklärungsversuche vor, wie die Welt- und Geschichtsbilder der Nazis aussahen, woran sie anknüpfen konnten. Er verweist auf Ursprünge, die weit ins 19. Jahrhundert reichen, in dem völkischer Nationalismus und Antisemitismus Land und Leute vergifteten. Kurz und knapp, übersichtlich und vor allem wissenschaftlich fundiert

Quelle:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wegweiser-vorbereiter

Unterwerfung Gehirnwäsche

Das Experiment verläuft erfolgreich

In der Folge der Monate dauernden Gehirnwäsche, gaben die Menschen die autonome Willensbildung auf. Sie folgten dem vorgegebenen Narrativ der Regierungen. Sie ertrugen wider verfügbaren Wissens tapfer die sinnlosen und schädlichen Maßnahmen, erlebten voller solidarischem Stolz die Zerstörung der Wirtschaft, sie trugen und tragen tapfer wirkungslose und gefährliche Masken, sie lassen sich eine experimentelle Flüssigkeit spritzen, die bekanntermaßen keine Infektion verhindern kann, aber ein horrendes „Nebenwirkungs“-Profil hat, sie zwingen ihre Kinder hinter die krank machende Maske und verbieten ihnen den Umgang mit anderen Kindern, um sie schließlich — „Endlich, Gott sei Dank“ — der Impfkampagne gehorchend, der Spitze (Korr. Verfasser: Spritze) zu unterziehen. Und dies, obwohl Kinder durch die Injektion mehr gefährdet sind, als durch die vermeintliche Erkrankung. Was für ein Experiment!

https://www.rubikon.news/artikel/volksrepublik-deutschland

Niemand stirbt an PCR

Quelle:PCR-Test

Die neue Religion – Dem größten Teil des Volkes gefällt das, befreit diese Religion doch von der ungewollten Aufklärung:

Gefährliche Ahnungslodigkeit des Führungspersonals

Die fatalen Fehlentscheidungen in der Coronapolitik lassen sich direkt auf das Halbwissen von Kanzlerin Merkel zurückführen.

von Raymond Unger

Ein brisanter Artikel auf RUBIKON

Uptate

Millionen Bundesbürger quälen sich mit FFP2-Masken im Büro, in Bussen und Bahnen, beim Treffen mit Freunden – dabei schützen diese Masken aufgrund häufig nicht korrekter Benutzung gar nicht besser vor Corona.

In einem Brief an das Gesundheitsministerium (liegt BILD vor) teilt der Chef des Robert-KochInstituts (RKI), Prof. Lothar Wieler, mit: FFP2-Masken bieten vielen Bürgern nicht mehr Schutz als OP-Masken!

aber Merkel und Konsorten riechen das Geld