Alle Beiträge von cleverle2009

Kinder in großer Not

„Wenn wir gegen diesen Lockdown-Wahnsinn nicht sofort aufstehen, machen wir uns mitschuldig am Seelenmord unserer Kinder!“

Doch der Großteil der Eltern und Erzieherinnen und Erzieher in Kindergärten und Schulen steht nicht auf, sondern nimmt stillschweigend hin, dass korrupte Regierungen ihre Kinder in den Wahnsinn oder gar Suizid treiben und damit unser aller Zukunft strangulieren.

https://www.rubikon.news/artikel/kinder-in-not-2

Anmerkung des Seitenbetreiers:

und wenn das Assessorchen dann nach dem es ein Amtmännchen wurde in irgendwelchen Parteien tätig wird, ist das Assessorhorizöntchen na ja ihr wißt …

Frei nach Ludwig Thoma (1767-1849) Pseudonym „Peter Schlemihl“

Quelle:Das Assessrchen

Bei RKI für Hof lese ich

Hinweis: Alle Kennzahlen sind von der Anzahl der durchgeführten Tests abhängig und nur eingeschränkt vergleichbar. Datenübermittlung der lokalen Behörden an das RKI erfolgt teilweise mit Zeitverzögerung. Keine Gewähr für die Korrektheit und Aktualität der Daten und Angaben.

Aktualisiert am 21. September 2021

https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20hof/#weitereKennzahlen

Hinweis des Seitenbetreibers:

Mit diesen ungenauen Daten werden Bussgelder verhängt und ein Richter in Hof hinterfragt die Zeugen nicht. Die Zeugen sind die Angestellten der verhängenden Kommunalbehörden.

Die Anzahl der durchgeführten Tests bleibt das Gerheimnis der Behörde.

Bill Gates im Interview das Unschuldslamm

Danke übrigens an dieser Stelle, dass Sie nicht kritischer nachbohren. Manche würden jetzt sagen, das liege daran, dass ich den Journalismus inzwischen auch „unterstütze“, zuletzt waren das 250 Millionen Dollar, die unter anderem an Spiegel Online, CNN, BBC, Guardian, Le Monde und auch die ZEIT flossen. Ich würde es gerne als Verschwörungstheorie abtun, leider muss ich derartiges in meinen Investmentberichten aufzählen, allein der von 2019 hat 1.143 Seiten. Dort finden sich auch die Zahlungen zum Beispiel an das Robert-Koch-Institut, die Helmholtz-Gesellschaft, die Max Planck Gesellschaft, die Charité Berlin, zahlreiche Universitäten — oft also Institutionen, aus denen, welch Wunder, die Experten stammen, die gerade in Sachen Corona das Sagen haben. Auch das führte bisher nicht zu kritischen Nachfragen.

Ich meine, wundert Sie, dass das manchen Leuten seltsam zufällig vorkommt? Zugegeben, Frau Maischberger, das müssen Sie erst mal hinkriegen:

  • Im September 2019 in ein No-Name-Impfstoff-Unternehmen investieren, welches dann
  • just als erstes im Januar 2020 einen Impfstoff gegen ein neuartiges Coronavirus entwickelt, das im Dezember erst ausgebrochen ist.
  • Und dieses Unternehmen bekommt dann auch noch Ende 2020 mit als erstes die vorläufige Zulassung für den, neben Moderna, hochpreisigsten Stoff.

Quelle; https://www.rubikon.news/artikel/das-unschuldslamm

Hospitalisierungsinzidenz

Ein erster Entwurf mit beispielhaft dargestellten Manipulationen und den noch zur Bearbeitung ausstehenden finden sie auf dieser Seite.

19. 09. 2021 | Gemäß einem berüchtigten Strategiepapier aus dem deutschen Innenministerium war es von Beginn an Regierungsziel, Angst vor Covid zu erzeugen. Dafür wurden verschiedenste sprachliche und statistische Manipulationstechniken eingesetzt.

Man sieht: Es wäre ganz leicht gewesen, auf eine vernünftige Definition von Infizierten umzustellen. Man wollte nur nicht. Ein anderer Grund, als dass man hohe Infektionszahlen melden wollte, um Angst zu verbreiten, ist schwer auszumachen.

Auch als es ab September 2021 galt, wie versprochen einen weiteren Lockdown zu vermeiden, stellte man fest, dass es angemessen sei, zum einen die seit langem als untauglich kritisierte allgemeine Inzidenz durch die Hospitalisierungsinzidenz zu ersetzen, und zum anderen dabei nur die Patienten als Infiziert zu betrachten, die vorrangig wegen Covid in Behandlung sind, und nicht mehr wie früher auch diejenigen, die nur nebenher positiv auf Covid getestet wurden oder gar nur Verdachtsfälle ohne positiven Test waren. Der Wechsel war allerdings so unvermittelt und so schlecht kommuniziert, dass viele Krankenhäuser weiter alle positiv getesteten Patienten meldeten.

Das und mehr können sie auf dem Blog von Norbert Häring nachlesen.

Kommentar von Business Insider Deutschland – Sonntag, 19. September 2021

Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, basiert dieser neue wichtige Indikator allerdings auf fehlerhaften Daten.Demnach würden zahlreiche Krankenhäuser auch Patienten melden, die vom Robert-Koch-Institut (RKI) zur Berechnung dieser Zahl gar nicht vorgesehen sind. Und zwar Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, aber wegen einem ganz anderen Leiden in die Klinik eingeliefert worden sind.

Quelle: https://a.msn.com/r/2/AAOC4ek?m=de-de&referrerID=InAppShare

Geimpft vs UNGEIMPFT

Nochmal: Woher kommt die Differenzierung zwischen geimpft und ungeimpft? Ich gehe gerne am Montag mal in ein Testzentrum und probiere es aus. Das lässt aber nicht an ihrem Verstand zweifeln, sondern an der Allgemeinbildung und am mathematischem Grundverständnis von Politikern und vielen Medien…

Das können sie Bei Reitschuster nachlesen:

Quelle: https://reitschuster.de/post/vierte-welle-der-ungeimpften-volksverdummung-mit-inzidenzzahlen/

Beispiel Systemmedien

„Neue Osnabrücker Zeitung“

„Bislang nahmen nur rund 52 Millionen Deutsche das Impfangebot mindestens einmal wahr. Während anderswo in der Welt händeringend nach Impfstoff verlangt wird, zieren sich hierzulande offenbar viele, und das zulasten aller. Ob es Verschwörungstheorie, Faulheit oder ein diffuses Unbehagen ist, die Gründe überzeugen nicht. Und so ist es richtig, den Druck auf Ungeimpfte zu erhöhen. Tests für diejenigen, die sich impfen lassen könnten, es aber nicht tun, sollen ab Oktober nicht mehr kostenlos sein. Gut so. Wenn das Interesse an der eigenen Gesundheit oder Solidarität als Gründe nicht ausreichen, motiviert vielleicht der Blick ins Portemonnaie. Es ist absurd, wenn zig Millionen Menschen Masken tragen müssen, nur weil ein Teil der Bevölkerung zu borniert ist, sich impfen zu lassen.“

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Anmerkung des Seitenbetreibers:

>

Es ist absurd, wenn zig Millionen Menschen Masken tragen müssen, nur weil ein Teil der Bevölkerung zu borniert ist, sich impfen zu lassen.“ >

Es gibt keine wissenschaftliche Evidenz, dass Masken tragen, das Risiko sich anzustecken verringert. Bitte um Nachweise.

Informationsfreiheitsgesetz

gibt es in Bayern nicht.

https://fragdenstaat.de/hilfe/tipps-fur-den-anfrageprozess/bereichsausnahmen

Seit einer Woche berichten deutsche Medien über ein Strategiepapier des Bundesinnenministeriums, das den Umgang der Bundesregierung mit der Corona-Pandemie vorzeichnen soll. Bisher hat das Ministerium das Dokument nicht herausgegeben. Wir dokumentieren es hier.

Quelle: https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Der Bundesinnenminister war 2020 Horst Seehofer(CSU).

Was Seehofer betrifft können sie gern auf diesem blog erfahren. Sie brauchen nur Seehofer in die Suche eingeben.

Systemmedien

Felix Huesmann – Kölner Stadt-Anzeiger – Mittwoch, 15. September 2021

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

was ist aber, wenn AfD, Boris Reitschuster, Junge Freiheit, Tichys Einblick, PI News. RT mit ihren Recherchen den Finger in die wunde Journalistenlandschft bohrt. Es ist nur anzumerken, dass die Systemmedien seit Jahren ihrem Auftrag nicht mehr gerecht werden.

Beispielhaft sei nur genannt die Hetze der Systemmedien gegen die Ihre Grundrechte wahr nehmenden nichtimpfwilligen Bürger.

Schweinegrippe 2009 – Corona 2020

Mit großem Staunen nimmt die Kölner Autorin und Produzentin das Comeback ihres Films im Netz wahr. Gemeinsam mit Iris Bettray gründete Pinzler 2005 die Firma sagamedia, zu deren Brot-und-Buttergeschäft Doku-Soaps wie „Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen“ (RTLzwei) oder „Wir werden Camper“ (WDR) gehören, aber nicht nur. Pinzlers Spezialität sind die großen internationalen Arte-Themenabende. Und für diesen einen im Jahr 2009 setzte sie den Fokus auf die korruptions- und betrugsanfälligen Strukturen im Gesundheitswesen, die während der Schweinegrippe-Pandemie augenfällig wurden.

Quelle: https://www.dwdl.de/magazin

Wie sich die Bilder gleichen.

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Fakt ist für sie, dass Covid-19 in dem Sinn gefährlich sei, „dass bisher viel mehr Menschen gestorben sind als damals bei der Schweinegrippe“.

Quelle wie oben.

Jutta Pinzler bringt für den „Fakt“ keine belastbaren Zahlen. In Deutschland starben von März 2009 bis April 2010 254 Menschen an dem Schweinegrippevirus H1N1. Im Jahre 2009 lebten in Deutschland ca. 82 Millionen Menschen und in 2020 waren es 83,3 Millionen Menschen. Es müsste noch ermittelt werden, wie sich die Alterstruktur entwickelte.

Viele alte Menschen bedingen viele Sterbefälle. Das ist leider so.

Aufruf an Gastwirte

übt Solidarität mit Nichtgeimpften.

Vorgestern rief ich alle Geimpften dazu auf, sich mit den zunehmend ausgegrenzten und gezielt schikanierten Nichtgeimpften solidarisch zu zeigen. Ich fragte, wozu wir uns denn geimpft haben, wenn wir weiter solche Angst haben sollen, vor den Nichtgeimpften und dem Virus. Die Frage traf einen Nerv. Das Leserinteresse ist groß und einige schrieben mir, viele positiv aber auch einige scharf ablehnend. Hier finden Sie die aussagekräftig ausformulierten Zuschriften, die mich per E-Mail erreichten, bei den ablehnenden mit meiner Kommentierung der Gegenargumente.

weiterlesen bei Norbert Häring, Journalist:

Was also passiert ist, dass ein Grundprinzip unseres Rechtsstattes In dubio pro reo in dieser Beziehung vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Ich halte schon allein diese Tatsache für sehr gefährlich.

Quelle wie oben – Auszug aus einem Leserbrief.

Sie finden auf der Webseite von Norbert Häring Beispele für Plakate um gewissen Politikern den Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten zu verwehren.

Flaschenpfandtower in Hof/saale

Finale. Die Frage steht im Raum: Wie kann es sein, wenn eine Partei wie die CSU für Bayern, dazu die Schwesterpartei der CDU für ganz Deutschland, seit zig Jahren nach eigenem Anspruch und selbstbewusster Aussage eine gute, stabile Politik für Deutschland macht, die die seit vielen Jahren regierende Kanzlerin Merkel in Sachen ihres Engagements so kommentiert: „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben“?

Ob in Hof, Berlin, Hamburg, München und sogar in kleinen Städten der Provinzen in Deutschland – die Flaschensammler warten sicher auf die „Pfand-Tower“. Auf eine wirkliche soziale, humanistische Wende warten sie vergebens.

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=75957

Drosten zu Immunität

Der Virologe sehnt sich also nicht nach einer Ansteckung oder möchte diese gar willentlich herbeiführen, wie das vielerorts interpretiert wurde, er rechnet lediglich damit, dass er aufgrund des weiterhin zirkulierenden Virus irgendwann davon erwischt wird, weil ja auch die Impfungen keine Garantie vor einer Ansteckung bieten.

Quelle: https://www.tagesanzeiger.ch/wirbel-um-ansteckungsaussage-von-top-virologe-drosten-349603394742

Dazu meine Frage:

Wozu dann das ganze Theater um Masken, Hände washen, Abstand? Der Mensch lebt doch seit der Menschwerdung immerzu mit krankmachenden Erregern. Viele davon sind sogar nützlich.

Der FW-Chef und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger geht mit gutem Beispiel voran und verweigert aus gutem Grund, sehr zum Mißfallen des Söder, die Impfung. Aiwanger, Sohn eines Landwirts kennt sich gut aus mit Infektionen und man sagt, dass Kinder die im Bauernhof aufwachsen weitestgehend gegen Infektionen geschützt sind.

Das impliziert auch, dass übertriebene Hygiene schädlich ist. Der menschliche Körper muss die Keime kennen und dann wehrt er sich auch dagegen. Die Existenz der Weltbevölkerung ist dafür der beste Beweis.

Ich denke die freien Wähler haben die besseren Politiker.