Krise der Politik

Geimpft oder ungeimpft: Wie hoch ist das Übertragungsrisiko von SARS-CoV-2 denn nun wirklich?

30. November 2021 Gunnar Kaiser

von Robert Meier

[… ]Leider müssen wir allerdings davon ausgehen, dass die Politik die Ebene der rationalen Entscheidungsfindung verlassen und sich verrannt hat. „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ scheint die neue alte Devise zu sein. Spitze Zungen kommen immer öfter auf die Idee, dass die Politik keine andere Chance mehr sieht, als weiter und weiter auf ihr einmal aufgebautes Argumentations- und Maßnahmengebäude zu bauen, mit dem Wissen, dass der Keller feucht ist – und die Stützbalken morsch. Covid-19 zeigt uns nicht nur eine Kommunikations-, Journalismus-, Medizin- und Wirtschaftskrise, sondern auch eine tiefgreifende Krise der Politik.

Quelle: https://kaisertv.de/2021/11/30/geimpft-oder-ungeimpft-wie-hoch-ist-das-uebertragungsrisiko-von-sars-cov-2-denn-nun-wirklich/

Die Nichtimpfwilligen

sind die einzigen, die gesund sind, nach 2 Jahren sogenannter Pandemie leben die noch. Das muss aber flott beendet werden.

Ekkehard Hübschmann: Jüdische Familien in Hof an der Saale, Buch

Insofern war es nach 1933 keine Überraschung, dass die Gerichte, die Polizei und die Behörden in Hof alles dafür taten, den Juden das Leben und Überleben schwer zu machen. Kaufleute, Juristen, Ärzte. Lehrer und Handwerker wurden in „Schutzhaft“ genommen, öffentlich gedemütigt und durch die Hauptstraße der Stadt getrieben.

Quelle: das Buch von Ekkehard Hübschmann

siehe Buchempfehlungen

Heute verfolgt man die Verweigerer eines experimentellen Vakzins – die Medizin im Namen der Volksgesundheit – mit den heutigen Bürgern kann man das machen.

Triage-Gesänge

[…]„Wie ist es möglich, dass der Gesamtbestand der unmittelbar zur Verfügung stehenden Intensivbetten von etwa 34.000 im Mai letzten Jahres zwölf Monate später auf unter 24.000 sinkt — und das bei angestimmten Triage-Gesängen?“[…]

[…]„Abrechnungsmethoden am Rande des Betrugs seitens der Krankenhäuser sind kein Skandal, sondern Routine.“[…]

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-intensivbetten-luge

Die Toten der Reichen

von Carl Rheinländer

[…]

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 gingen demnach außerhalb der reichen Länder rund 290 Millionen Vollzeitjobs verloren. Laut Weltbank, so LMD, stürzt die Coronapolitik weltweit zusätzlich 88 bis 115 Millionen Menschen in extreme Armut, und laut UN-Untergeneralsekretär Mark Andrew Lowlock könnten weltweit täglich 6.000 Kinder infolge der Coronamaßnahmen gestorben sein. Ebenso schreibt LMD: „Aufgrund der Umverteilung von Ressourcen im Gesundheitsbereich könnten sich die Todesfälle durch Aids, Tuberkulose und Malaria verdoppeln.

[…]

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/das-selektive-mitgefuhl

Das selektive Mitgefühl

[…]Mittlerweile ist es nur noch schwer auszuhalten, wie das Solidaritäts-Scheinargument der Coronapolitik immer noch unangefochten über die Standardmedien verbreitet wird. Dazu werden Ethikratsvertreter, Ärztepräsidenten, Medizinethiker, Kassenärztesprecher, Verbandsvorsitzende, Verhaltenspsychologen, Fußballtrainer und andere „Gesundheitsexperten“ zum Interview geladen, und immer stellen sie dann nur öffentlich zur Schau, wie erschreckend begrenzt ihre Denkfähigkeiten und wie befremdlich umfassend ihre Bereitschaft ist, sich vor den Karren zurechtgedrehter „Wahrheiten“ des Corona-Narrativs spannen zu lassen. Immer noch dürfen diese pseudowissenschaftlichen Konformisten im Dienst der Politik Nichtgeimpfte und Maßnahmenkritiker öffentlich als „unsolidarisch“ diffamieren.

[…]

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/das-selektive-mitgefuhl

siehe auch: https://zwangsabzocke-nein.de/armseliger-bodensatz/

historische Verbrechen

Es war ein mal – ich habe das als kleiner Junge noch erlebt – da verschwanden Nachbarn, von denen ich nie mehr hörte. als ich 1978 eine Mietwohnung in Fürth bezog, waren auf dem Dachboden Massivholzmöbel die einen geschnitzten Stern auf der Möbeltüre hatten. Als ich die näheren Umstände erforschte, erzählten mir alte Leute, dass das Haus einst Juden gehörte. Auf den Scheiben des damaligen Geschäftes stand damals „Kauft nicht bei Juden“.

Das NS-Regime raubte den Juden ihren Besitz und vernichtete so ihre wirtschaftliches Existenz.

„Arisierung“ nannten die Nazis die Enteignung jüdischen Besitzes und Vermögens zugunsten von Nichtjuden, den sogenannten Ariern. Im Klartext bedeutete das den Ausschluss der deutschen Juden aus dem Wirtschaftsleben

Heute wird das unauffälliger gemacht. Ein Gastwirt und sein Personal muss geimpft sein, damt er wirtschaftlich überleben kann. Er muss ein Schild an seiner Gastwirtschaft anbringen:

“ Hier gilt die Regel 2G – Nur geimpfte oder Genesene dürfen in die Gastwirtschaft – sie müssen den Nachweis vorzeigen“.

Ein Verstoß bedroht den Gastwirt mit hohen Geldstrafen bis 5000 €-

Jetzt ist mir so einiges klar geworden. Alte Leute erzählten vom Kriegsende 8. Mai 1945. Die alten Nazis wurden schnell wieder hochgespült. Siehe auch meinen Beitrag

Am Freitagabend, 19.11.2021, fanden gezielte Überprüfungen der derzeit geltenden 2G-Coronabestimmungen in diversen gastronomischen Betrieben in Senden statt.

Hierbei wurde ein Gast ohne erforderlichen Impf- bzw. Genesenennachweis festgestellt. Gegen den Betreiber und dem Gast wurde hierzu ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Quelle: https://www.bsaktuell.de/regionalnachrichten/landkreis-neu-ulm/senden-ein-verstoss-und-strafen-bei-kontrolle-der-2g-regeln/263911/

Die Bilder ähneln sich.

Armseliger Bodensatz

Werden wir den Winter über ausreichend Gas und Strom haben? Soll nun die Bevölkerung alle paar Monate mit einem genbasierten, unerprobten Vakzin durchgeimpft und im Falle der Weigerung dazu gezwungen werden? Gibt es wirklich keine anderen Möglichkeiten, einer Epidemie zu begegnen? Und was haben diese furchtbaren, gnadenlosen Politiker, Journalisten und Populärwissenschaftler, die aus einem armseligen Bodensatz hochgespült wurden und uns nun schon seit längerem peinigen, mit uns vor? Eine Polemik von Wolfgang Bittner.

Quelle https://www.nachdenkseiten.de/?p=78378

Grundrechteverletzung

Erstveröffentlichung 23.November 2020

Die Politiker haben das noch nicht begriffen, dehalb Wiedervorlage.

Rechtswidrigkeit der bisherigen Coronamaßnahmen nach § 32 …

durch § 28a IfSG, die ohne konkrete Tatbestandsvoraussetzungen unmittelbar durch das Gesetz als notwendig bezeichnet werden und im Wesentlichen gegen Nichtstörer gerichtet sind, würde der Gesetzgeber jedoch selbst unmittelbar gegen die verfassungsmäßige Ordnung verstoßen, was ihm nach Art. 20 Abs. 3 GG untersagt ist.

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Die Verwaltung der Stadt Hof unter der Leitung von Oberbürgermeisterin Eva Döhla verstößt anhaltend gegen Art. 20 Abs. 3 GG ((3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Exekutive
Die Exekutive ist in der Staatstheorie neben Legislative und Judikative eine der drei Gewalten. Sie umfasst die Regierung und die öffentliche Verwaltung, denen in erster Linie die Ausführung der Gesetze anvertraut ist. Auch die Exekutive kann normsetzende Befugnisse wahrnehmen, zum Beispiel mit dem Recht auf Erlass von Rechtsverordnungen.Diese haben nicht den Status von Gesetzen, sondern werden von bestehenden Gesetzen abgeleitet. Wikipedia (DE)

Fassadendemokratie

Eine Analyse:

Welche Mechanismen sind es, die bewirken, dass von Demokratie in Deutschen Lande schon lange keine Rede mehr sein kann. Zum ersten Mal im deutschen Sprachraum wird untersucht, wie Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, die vom Volk gewählten politischen Repräsentanten zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen vereinnahmt.

Geheimtreffen der Bilderberger

Das Weltwirtschaftsforum in Davos, zahlende Mitglieder.

Die liberalen Demokratien, wie sie sich seit dem Zweiten Weltkrieg herausgebildet haben befinden sich im Niedergang. Ihr aktueller Status ist mit dem Begriff der „Fassadendemokratie“ passend beschrieben. Das Volk wird durch die staatliche Bildungspolitik zu Gehirnamputierten Sklaven in das Leben entlassen.

Cicero schreibt:

EIN GASTBEITRAG VON MICHAEL BRAND am 15. August 2019

Wer Ideale wie freiheitliche Demokratie und Menschenrechte offensiv vertritt, der trifft auf Widerstand einer Minderheit, die lauter wird. Deren These lautet: Die Ära der offenen Gesellschaft und auch der europäischen Integration geht dem Ende entgegen. Autoritäre Konzepte treffen in einer Zeit von Unsicherheit, Globalisierung und Digitalisierung auf Zustimmung. Abgrenzung und Abschottung sind Zuflucht für die, die auf Fragen und Ängste keine Antworten finden, die von Verfechtern der offenen Demokratie auch oft keine erhalten.

Folter

Der psychologische Schock, der mit der Ausrufung einer Pandemie einhergeht, zielt ebenso wie die Folter darauf ab, die Akzeptanz einer „neuen Normalität“ zu erreichen und das Urteilsvermögen auszuschalten.

Dieser Zustand wird durch das Vorenthalten von Informationen über die tatsächlichen Vorgänge erreicht, und zwar durch extrem einseitige Informationen seitens der Politiker und der Mainstream-Medien. Abweichende Meinungen von oft hoch qualifizierten Experten werden nicht erwähnt oder als „Verschwörungstheorien“ abgetan. Dies ist vergleichbar mit der sensorischen Deprivation bei der psychologischen Folter.

Andererseits wird durch die zunächst tägliche Berichterstattung über „Tote“ (statt Anzahl der Verstorbenen), „anonyme Massengräber“ und so weiter, ohne die Zahlen jemals zu relativieren, eine intensive, existenzielle Angst hervorgerufen, die wiederum mit der Überdosis an Reizen vergleichbar ist. Gesichtsmaskenpflicht, soziale Distanzierung und ähnliche, medizinisch unsinnige oder sogar kontraproduktive Maßnahmen erzeugen eine absurde, irreale Atmosphäre, die die Psyche der Menschen zutiefst beeinträchtigt. Untersuchungen in den Niederlanden ergaben, dass sich bei einer von drei Personen während der ersten, noch recht begrenzten Abriegelung „die psychische Gesundheit während der Coronazeit durch eine Zunahme von Angstzuständen, Depressionen und Schlafstörungen verschlechterte“. Jeder Zehnte dachte häufiger an den Tod als zuvor (12).

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-zermurbungstaktik

Anmerkungen des Seitenbetreibers:

Es fehlen Informationen zu den Laboren, die die PCR-Tests durchführen. Es fehlen Informationen zu den Durchführungsstandards der PCR-Tests. Es fehlen Informationen wie die Gesundheitsämter die eingelieferten Meldungen überprüfen. Es fehlen Informationen, wie das RKI(eine staatlich kontrollierte Instutition) die eingelieferten Daten der Gesundheitsämter überprüftt, u.s.w.

Das Buch „Die belagerte Welt – Corona: Die Mobilisierung der Angst – und wie wir uns daraus befreien können“ von Kees van der Pijl gehört unter den Weihnachtsbaum!

Impf-diktatur

Milanovic nennt die Corona-Diktatur in Österreich Medienberichten zufolge eine „Katastrophe“. Er will gegenüber dem Botschafter „unsere tiefen Sorgen über die Grundfreiheiten in Österreich auszudrücken“. Die von Österreichs Politik vorgesehenen Corona-Einschränkungen seien wissenschaftlich nicht begründet und würden lediglich darauf abzielen, die Menschen zu terrorisieren.

Quelle: https://www.wochenblick.at/die-nazis-kommen-wieder-europa-schockiert-ueber-austro-impfzwang/

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Wie sich die Bilder gleichen.

100.000 Corona Tote

So eine gewaltige Zahl macht dem Michel schon Angst.

Die Zahl bezieht sich jedoch auf 22 Monate. Pro Monat sind das 4.545 Menschen die an oder mit Corona starben.

2019 starben pro Monat 78.293 Menschen die an allen möglichen Ursachen verstarben, wie Alter, Trunksucht, Fettleibigkeit, Verkehrsunfälle, Krebs, Suizid, Koronare Herzerkrankungen, Krankenhauskeime, Influenza, Stromschläge, Lungenkrankheiten und viele andere.

2020 erhöhte sich die Zahl der Gestorbenen um ca. 45.000 gegenüber 2019. Die Zahl der Menschen über 85 Jahren in 2019 betrug 350.000 und die Sterbewahrscheinlichkeit liegt bei ca. 82 Jahren.

Auch 2020 und 2021 starben die Menschen wie vor beschrieben. Die Todesursachenforscher haben jetzt nur noch zusätzlich nach Coronabefall untersucht. Der PCR-Test ist nach wie vor nicht validiert. Die WHO bemängelt nach wie vor dass Notice for IVD Users 2020/05 https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05 Nukleinsäuretest-Technologien (NAT), die die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 verwenden nicht korrekt befolgt wird.

Vermutlich kann der Söder, Lauterbach, Spahn und Konsorten mit der Sprache Englisch nicht umgehen.

Impfverweiger

Wenn Impfverweigerer in dieser schröcklichen Pandemie nicht erkrankten, dann ist diese schröckliche Pandemie entweder gar nicht so schröcklich oder die Impfverweigerer sind ganz ohne Nadel immun geworden. Denn die Menschen die gegen Corona sich haben impfen lassen sind gegen die rund 300.000 Viren, Bakterien und Pilze, die den Menschen besiedeln und potentiell krank machen können,  ganz ohne Nadel auch immun. Wäre das nicht der Fall, wären sie bereits ausgestorben. Dies erklärt uns ein Mensch, der sein Hirn zum Denken benutzt. Aber dem Söder und Holetschek geht es nicht um Immunität sondern um Panikmache und Kontrolle. Das kann man annehmen, da dafür eigens Datenbanken benutzt werden, in die alle Geimpften und Nichtgeimpften gespeichert werden.

RKI – fehlerhafte rechnung

Aktualisiert am 22. November 2021

https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20hof/

45.173 Einwohner 4.703 Infektionen (gesamt)

10,41% Infektionsrate (gesamt) 329,8 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)

122 Todesfälle (gesamt) 2,59% Letalitätsrate (gesamt)


45.173 Einwohner | 4.703 Infektionen (gesamt) | 10,41% Infektionsrate (gesamt) bezogen auf 2 Jahre.

Die 4.703 Infektionen (gesamt) beziehen sich auf ca. 2 Jahre. Damit ist Infektionsrate (gesamt) pro Jahr gemittelt nur halb so hoch ca. 5,2%.

61 Todesfälle (gesamt) | 2.350 Infektionen | 2,59% Letalitätsrate (gesamt)

Die 122 Todesfälle (gesamt) beziehen sich auf ca. 2 Jahre

pro Jahr sind das gemittelt 61 Todesfälle (gesamt)

61 Todesfälle (gesamt) zu 45.173 Einwohner ist 0,13 %

Quelle der Zahlen: https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20hof/

Hört auf zu lügen.

Zwangsabzocke NEIN