Demo Köln vom 4.1.2020

Ich sah mir das Video an und sah die Horde der Hunderte Menschen – es erinnerte mich an alte Filme aus der Nazi-Zeit SA-maschiert.

  • Rechte Gruppen riefen zu Demo gegen WDR auf
  • Hunderte Menschen formen Gegenprotest
  • Kundgebungen bislang laut Polizei weitestgehend friedlich

Mehrere Hundert haben sich am Samstagmittag (04.01.2020) in der Kölner Innenstadt versammelt, um gegen mehrere Demonstrationen zu protestieren, die sich gegen den WDR und Rundfunkbeiträge richten. Rechte Gruppierungen hatten zu den Kundgebungen am Wallraf- und Appellhofplatz aufgerufen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/wdr-demo-koeln-102.html

Ich sah dort im Video den Gegenprotest der Antifa, Grüne und Sozialdemokraten vereint im Kampf gegen die Grundrechte. Ich schätze mal es waren mehr als tausend Leute.

Das Video  aus Köln vom 4.1.2020

https://www.youtube.com/watch?v=v54II38bPOA

Update 5.1.2020

Das Livestream-Video wurde von Youtube entfernt.

Nun neu hochgeladen von Ingo Klein

https://www.bitchute.com/video/RWuEGzFTrgE1/

Jouwatch liefert die nachfolgenden informationen

Auch PI-News berichtet darüber.

http://www.pi-news.net/2019/12/ab-14-uhr-live-spontan-demo-vor-wdr-gebaeude-in-koeln/

Report-K Internetzeitung Köln berichtet:

Das bilanziert die Kölner Polizei nach den Versammlungen

Nach Abschluss der Versammlungen veröffentlichte die Kölner Polizei ihre Einsatzzahlen. So seien acht Platzverweise wegen des Verstoßes gegen das Vermummungsverbot sowie Beleidigungen ausgesprochen worden. In 20 Fällen ermitteln die Beamten wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstands gegen Polizeibeamte, Verstoß gegen das Waffengesetz und Diebstahl. Einen 48-Jährigen nahmen die Beamten in Gewahrsam, als er Menschen angriff, die auf dem Weg zu den Kundgebungen auf dem Appellhofplatz waren. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Beamten ein Messer und einen Presseausweis sicher. Vier Menschen erlitten leichte Verletzungen und ein Streifenwagen ist beschädigt. Nach Ende der Versammlungen kam es vor einem Hotel in der Trankgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen rechten und linken Versammlungsteilnehmern. Auch hier wurde ein Messer sichergestellt.

Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach

https://www.dwdl.de/nachrichten/75621/staatsschutz_ermittelt_identitaere_steigen_dem_wdr_aufs_dach/

Laut „Welt am Sonntag“ rechnet der WDR wegen der zu erwartenden Erhöhung des Rundfunkbeitrags mit einer „kritischen Berichterstattung“. Zu den Vertragskonditionen äußerte sich der Sender nicht.

Aus diesem Grunde vermutlich wurde ein Kommunikatonsberater verpflichtet.

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_87096062/wdr-engagiert-kommunikationsberater-fuer-ard-vorsitz.html

Zwangsabzocke NEIN

Zur Werkzeugleiste springen