Stadt Hof Döhla/Bär

Hof: Stadt dementiert Gerüchte um Maskenpflicht-Kontrolle …

Veröffentlicht am: 18.08.2020 Hof Frankenpost

https://www.frankenpost.de/region/hof/Stadt-dementiert-Geruechte-um-Maskenpflicht-Kontrolle;art83415,7356417Stadt dementiert Gerüchte um Maskenpflicht-Kontrolle Geschichten über ein fragwürdiges Vorgehen des Hofer Ordnungsamtes machen die Runde. Nichts daran ist wahr, teilt die Medienstelle mit.

so schnell ändert Hof seine Meinung

Veröffentlicht am: 22. 10. 2020 19:24 Uhr Patrick Gödde

Erlebnis des Seitenbetreibers am 23.10.2020:

Am frühen Morgen um ca. 9 Uhr hält ein nicht als Polizeifahrzeug erkenntliches Auto und darin sitzend ein Polizist in Dienstbekleidung öffnet die Scheibe der linken Wagentüre und fordert mich auf eine Maske zu tragen in mitten der Hofer Altstadt. Da ich schon seit Jahren keine Lügenpresse mehr lese, war mir dieser Umstand nicht bekannt, dass mittlerweile diese Unverhältnismäßigkeit im Amtsschimmelbereich Hof Einzug hielt. Spontan änderte ich mein Vorhaben, einen Spaziergang zu machen und ging einkaufen bei Norma für Vorräte der nächsten 14 Tage. Morgen wäre Markttag in Hof, den ich nun auch nicht mehr aufsuchen werde.

Nach dem Einkauf schleppte ich die schweren Einkaufstaschen nach Hause und musste die Maske bis zum Kinn herunterziehen um ausreichend Luft zu bekommen. Da sprach mich doch eine Ordnungsamtfrau an um mir mitzuteilen, dass ich die Maske über Mund und Nase zu tragen hätte. Auf meine Frage, welche Gesetze die befolgt um hier hoheitlich zu handeln, kam wie zu erwarten nichts Vernünftiges aus ihr heraus. Dieser öffentliche Dienst scheint ein ziemlicher …………. zu sein.

Landrat Oliver Bär(natürlich CSU) kündigte am Donnerstag an, von Freitag an auf die Zahlen des LGL zurückzugreifen. Klar doch, wer kann es dem verdenken, muss er doch auf Linie des Panikverbreitenden Söder(natürlich CSU) sein Handeln ausrichten. Die SPD in Hof vertreten durch Frau Döhla als geschmeidige Bürgermeisterin ist natürlich der gleichen Meinung. Ein weiterer Beweis, dass wir in einer fiktionalen Demokratie leben. Das Grundgesetz gilt diesen Herrschaften vermutlich als ein Papier für hinterlistige Zwecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.