Schweinegrippe 2009 – Corona 2020

Mit großem Staunen nimmt die Kölner Autorin und Produzentin das Comeback ihres Films im Netz wahr. Gemeinsam mit Iris Bettray gründete Pinzler 2005 die Firma sagamedia, zu deren Brot-und-Buttergeschäft Doku-Soaps wie „Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen“ (RTLzwei) oder „Wir werden Camper“ (WDR) gehören, aber nicht nur. Pinzlers Spezialität sind die großen internationalen Arte-Themenabende. Und für diesen einen im Jahr 2009 setzte sie den Fokus auf die korruptions- und betrugsanfälligen Strukturen im Gesundheitswesen, die während der Schweinegrippe-Pandemie augenfällig wurden.

Quelle: https://www.dwdl.de/magazin

Wie sich die Bilder gleichen.

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Fakt ist für sie, dass Covid-19 in dem Sinn gefährlich sei, „dass bisher viel mehr Menschen gestorben sind als damals bei der Schweinegrippe“.

Quelle wie oben.

Jutta Pinzler bringt für den „Fakt“ keine belastbaren Zahlen. In Deutschland starben von März 2009 bis April 2010 254 Menschen an dem Schweinegrippevirus H1N1. Im Jahre 2009 lebten in Deutschland ca. 82 Millionen Menschen und in 2020 waren es 83,3 Millionen Menschen. Es müsste noch ermittelt werden, wie sich die Alterstruktur entwickelte.

Viele alte Menschen bedingen viele Sterbefälle. Das ist leider so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.