Robert Michael Harig(CDU) warnt

Es sind deutliche Worte, mit denen sich ein CDU-Landrat an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder wendet. Michael Harig, Landrat des Landkreises Bautzen, warnt in einem offenen Brief vor einer Spaltung der Gesellschaft durch die Corona- und Klimapolitik in Deutschland.

Michael Harig (CDU) ist seit 2001 Landrat im Landkreis Bautzen in Ostsachsen Quelle: pa/dpa/dpa-Zentral/Robert Michael © pa/dpa/dpa-Zentral/Robert Michael Michael Harig (CDU) ist seit 2001 Landrat im Landkreis Bautzen in Ostsachsen Quelle: pa/dpa/dpa-Zentral/Robert Michael

Er wende sich mit „großer Sorge“ an die Bundeskanzlerin und die Länderchefs, schreibt der 60-Jährige in den am Donnerstag veröffentlichten Brief. „Zunehmend verschärft sich der Eindruck eines interessengelenkten Obrigkeitsstaates, dem natürlich entgegengetreten werden muss“, heißt es in dem Schreiben.

Harig argumentiert, dass eine Herdenimmunität unter Einbeziehung der Genesenen erreicht sei. Rund 85 Prozent der über 60-Jährigen und die sogenannten vulnerablen Gruppen seien nahezu durchgängig geimpft. Schwere Verläufe bei nicht-vorerkrankten, Kindern und Jugendlichen seien eine „absolute Ausnahme“. Harig spricht sich deshalb für eine Rückkehr zur Normalität und für eine Gewährleistung der Grundrechte aus.

Der Link führt zu Welt Donnerstag, 19. August 2021 Lesezeit 3 Minuten.

Quelle: https://a.msn.com/r/2/AANvQZK?m=de-de&referrerID=InAppShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.