Zur Werkzeugleiste springen

notwendige staatsferne

der im 7. Wahlgang mit nur 1 Stimme Mehrheit gewählte gesetzliche Vertreter des Saarländischen Medienunternehmens (*** Saarländischer Rundfunk GmbH, gegründet von der Saarländischen Regierung am 24. Oktober 1952) seit 2011, ist nach Parteibuch SPD Mitglied.
Es ist für den Saarländischen Rundfunk völlig klaro, dass die Bekanntmachung in der Öffentlichkeit durch Rundfunk und Fernsehen als Parteimitglied der SPD von völligem „staatsfernen Rundfunk und TV“ zu berichten, nicht der Wahrheit Rechnung trägt. Zumal die SPD in Regierungsverantwortung steht, im Saarland wie im Bund!

Zitat

Thomas Kleist ist Mitglied der SPD.
Bis Juni 2005 war er Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes St. Wendel.
Bis 2009 war er Mitglied im Landesvorstand der SPD.

Hervorhebungen nicht im Original!
Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Kleist

*** Quelle: Gründungsgeschichten der Rundfunkanstalten https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22776.msg145552.html#msg145552

mein Dank gebührt Marga auf GEZ-BOYKOTT für diesen hervorragenden Fund. Hätte es nur mehr solcher Bürger!

Die rechtswidrige Ausbeutung – durch einen ungesetzlichen Rundfunkbeitrag – der dumm gehaltenen deutschen Bevölkerung, wird neben der CSU auch durch die SPD exekutiert. Besonders bemüht ist neuerdings der Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo – Bayern mittels der staatlichen Bildungspolitik. Seine Vorgänger haben bereits hervorragende Arbeit hinterlassen.

Zwangsabzocke NEIN