Lügen Medien

„Die Medien und damit auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk sind systemrelevant“, verteidigte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin die Erhöhung.

Mit ihrem Informationsangebot nähmen sie „eine Schlüsselrolle in der Pandemiebewältigung“ ein, sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Dienstag.

Quelle: BILD.de 13.05.2020

Kommentar des Seitenbetreibers:

https://de.wikipedia.org/wiki/Malu_DreyerMaluDreyer ist seit Juli 2004 mit Klaus Jensen, zuvor Staatssekretär in Rheinland-Pfalz und von 2007 bis 2015 Oberbürgermeister von Trier, verheiratet. Die bekennende Katholikin lebt mit ihrem Ehemann im Schammatdorf, einem inklusiven und generationenübergreifenden Wohnprojekt nahe der Benediktinerabtei St. Matthias in Trier. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken wählte MaluDreyer

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. vom 1. Februar 2013: Vorsitz der Rundfunkkommission der Länder bleibt bei Rheinland-Pfalz, abgerufen am 25. Juni 2013

Wer hat uns verraten – Sozialdemokraten!

Ergänzender Hinweis

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist in Personalunion Verwaltungsratsvorsitzende des ZDF, Chefin der Rundfunkkommission der Länder und als Ministerpräsidentin für das Landesrundfunkrecht in Rheinland-Pfalz zuständig. Sie hat damit maßgeblichen Einfluss auf die Kontrolle der privaten Medienkonkurrenz, die Finanzausstattung (KEF) der öffentlich Rechtlichen und den Rahmen dessen, was ARD und ZDF auch an Online-Angeboten anbieten dürfen.

Frau Dreyer ist Profiteurin des Rundfunkbeitrages!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.