Die gemeinschaftslüge

Laut Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts von Mitte Juli 2021 (5) sind im Zeitraum bis 30. Juni 2021 allein nach Impfung mit der vielgerühmten BioNTech-Vakzine „Comirnaty“ 174 Menschen an Thrombose, in Zahlen: 143, oder Blutung, 31, verstorben, davon mehr als 45 Prozent, das heißt 79, in der Altersklasse 80 und älter, weitere 35 Prozent, also 41, in den Altersklassen 60 bis 79. Man kann davon ausgehen, dass es eine hohe Dunkelziffer an ungemeldeten Todesfällen gerade in der Klasse „80+“ gibt, dies hat sich in der Anfangszeit der Impfkampagne gezeigt, als mehr oder weniger synchron aus Senioreneinrichtungen über auffällige Todesfall-Häufungen berichtet wurde, die man aber amtlicherseits aggressiv und mit Flankenschutz seitens der üblichen Faktenfüchse als rein zufällig zur Seite geschoben hat.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-gemeinschaftsluge

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Es gibt einfach zu viel Impfstoffe und die müssen verkauft werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.