Der Deutsche unEthikrat

Die Impfpflicht-Empfehlung des Deutschen Ethikrats unter der Lupe: Kein schöner Anblick

30. 12. 2021 | Am 22. Dezember 2021

Es ist weder bekannt, ob die Impfung eine sterile Immunität bewirkt, noch, welches ihre Langfristfolgen sind.

Die erste Frage kann inzwischen sogar verneint werden – die mRNA-Wirkstoffe erzeugen keine sterile Immunität –, womit einer allgemeinen Impfpflicht zu Zwecken des direkten Fremdschutzes eigentlich die Grundlage entzogen ist. Gleichwohl kommt der Ethikrat nun zum gegenteiligen Ergebnis, offenkundig wider eigenes besseres Wissen.

Quelle: https://norberthaering.de/medienversagen/die-impfpflicht-empfehlung-des-deutschen-ethikrats-unter-der-lupe-kein-schoener-anblick/

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Wir kennen nicht die Beweggründe der Impfbefürworter noch kennen wir die Beweggründe der Impfablehner.

Meine Bekannten mit Wurzeln in ihrer fremden Heimat werden genötigt sich spritzten zu lassen. Wenn sie das nicht wollen, dürfen sie nicht zu ihren Eltern. In Deutschland leben 20 % Menschen mit fremdländischen Wurzeln:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/mikrozensus-jeder-fuenfte-in-deutschland-hat-auslaendische-wurzeln-1.3612234

Ca. 23 % sind Menschen mit einem Alter über 60 Jahren. Viele leben in Heimen und werden genötigt sich spritzen zu lassen. Viele haben Angst vor der Spritze weil noch zu wenige Daten bekanntgegeben werden.Sie möchten ganz einfach nicht das Sterben beschleunigen. Viele dieser Menschen haben noch die Impfauswüchse der Nazimediziner in Erinnerung.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Medizin_im_Nationalsozialismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.