Archiv der Kategorie: Schurkenstaat

historische Verbrechen

Es war ein mal – ich habe das als kleiner Junge noch erlebt – da verschwanden Nachbarn, von denen ich nie mehr hörte. als ich 1978 eine Mietwohnung in Fürth bezog, waren auf dem Dachboden Massivholzmöbel die einen geschnitzten Stern auf der Möbeltüre hatten. Als ich die näheren Umstände erforschte, erzählten mir alte Leute, dass das Haus einst Juden gehörte. Auf den Scheiben des damaligen Geschäftes stand damals „Kauft nicht bei Juden“.

Das NS-Regime raubte den Juden ihren Besitz und vernichtete so ihre wirtschaftliches Existenz.

„Arisierung“ nannten die Nazis die Enteignung jüdischen Besitzes und Vermögens zugunsten von Nichtjuden, den sogenannten Ariern. Im Klartext bedeutete das den Ausschluss der deutschen Juden aus dem Wirtschaftsleben

Heute wird das unauffälliger gemacht. Ein Gastwirt und sein Personal muss geimpft sein, damt er wirtschaftlich überleben kann. Er muss ein Schild an seiner Gastwirtschaft anbringen:

“ Hier gilt die Regel 2G – Nur geimpfte oder Genesene dürfen in die Gastwirtschaft – sie müssen den Nachweis vorzeigen“.

Ein Verstoß bedroht den Gastwirt mit hohen Geldstrafen bis 5000 €-

Jetzt ist mir so einiges klar geworden. Alte Leute erzählten vom Kriegsende 8. Mai 1945. Die alten Nazis wurden schnell wieder hochgespült. Siehe auch meinen Beitrag

Am Freitagabend, 19.11.2021, fanden gezielte Überprüfungen der derzeit geltenden 2G-Coronabestimmungen in diversen gastronomischen Betrieben in Senden statt.

Hierbei wurde ein Gast ohne erforderlichen Impf- bzw. Genesenennachweis festgestellt. Gegen den Betreiber und dem Gast wurde hierzu ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Quelle: https://www.bsaktuell.de/regionalnachrichten/landkreis-neu-ulm/senden-ein-verstoss-und-strafen-bei-kontrolle-der-2g-regeln/263911/

Die Bilder ähneln sich.

Armseliger Bodensatz

Werden wir den Winter über ausreichend Gas und Strom haben? Soll nun die Bevölkerung alle paar Monate mit einem genbasierten, unerprobten Vakzin durchgeimpft und im Falle der Weigerung dazu gezwungen werden? Gibt es wirklich keine anderen Möglichkeiten, einer Epidemie zu begegnen? Und was haben diese furchtbaren, gnadenlosen Politiker, Journalisten und Populärwissenschaftler, die aus einem armseligen Bodensatz hochgespült wurden und uns nun schon seit längerem peinigen, mit uns vor? Eine Polemik von Wolfgang Bittner.

Quelle https://www.nachdenkseiten.de/?p=78378

Folter

Der psychologische Schock, der mit der Ausrufung einer Pandemie einhergeht, zielt ebenso wie die Folter darauf ab, die Akzeptanz einer „neuen Normalität“ zu erreichen und das Urteilsvermögen auszuschalten.

Dieser Zustand wird durch das Vorenthalten von Informationen über die tatsächlichen Vorgänge erreicht, und zwar durch extrem einseitige Informationen seitens der Politiker und der Mainstream-Medien. Abweichende Meinungen von oft hoch qualifizierten Experten werden nicht erwähnt oder als „Verschwörungstheorien“ abgetan. Dies ist vergleichbar mit der sensorischen Deprivation bei der psychologischen Folter.

Andererseits wird durch die zunächst tägliche Berichterstattung über „Tote“ (statt Anzahl der Verstorbenen), „anonyme Massengräber“ und so weiter, ohne die Zahlen jemals zu relativieren, eine intensive, existenzielle Angst hervorgerufen, die wiederum mit der Überdosis an Reizen vergleichbar ist. Gesichtsmaskenpflicht, soziale Distanzierung und ähnliche, medizinisch unsinnige oder sogar kontraproduktive Maßnahmen erzeugen eine absurde, irreale Atmosphäre, die die Psyche der Menschen zutiefst beeinträchtigt. Untersuchungen in den Niederlanden ergaben, dass sich bei einer von drei Personen während der ersten, noch recht begrenzten Abriegelung „die psychische Gesundheit während der Coronazeit durch eine Zunahme von Angstzuständen, Depressionen und Schlafstörungen verschlechterte“. Jeder Zehnte dachte häufiger an den Tod als zuvor (12).

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-zermurbungstaktik

Anmerkungen des Seitenbetreibers:

Es fehlen Informationen zu den Laboren, die die PCR-Tests durchführen. Es fehlen Informationen zu den Durchführungsstandards der PCR-Tests. Es fehlen Informationen wie die Gesundheitsämter die eingelieferten Meldungen überprüfen. Es fehlen Informationen, wie das RKI(eine staatlich kontrollierte Instutition) die eingelieferten Daten der Gesundheitsämter überprüftt, u.s.w.

Das Buch „Die belagerte Welt – Corona: Die Mobilisierung der Angst – und wie wir uns daraus befreien können“ von Kees van der Pijl gehört unter den Weihnachtsbaum!

Impfverweiger

Wenn Impfverweigerer in dieser schröcklichen Pandemie nicht erkrankten, dann ist diese schröckliche Pandemie entweder gar nicht so schröcklich oder die Impfverweigerer sind ganz ohne Nadel immun geworden. Denn die Menschen die gegen Corona sich haben impfen lassen sind gegen die rund 300.000 Viren, Bakterien und Pilze, die den Menschen besiedeln und potentiell krank machen können,  ganz ohne Nadel auch immun. Wäre das nicht der Fall, wären sie bereits ausgestorben. Dies erklärt uns ein Mensch, der sein Hirn zum Denken benutzt. Aber dem Söder und Holetschek geht es nicht um Immunität sondern um Panikmache und Kontrolle. Das kann man annehmen, da dafür eigens Datenbanken benutzt werden, in die alle Geimpften und Nichtgeimpften gespeichert werden.

die Lügen der Politiker

Wissenschaftler des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn haben jetzt untersucht, wie wirksam die Maßnahmen an den Schulen sind – und zwar am Beispiel der Zeit nach den diesjährigen Sommerferien. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass offene Schulen unter strengen Hygienevorschriften sowie Test- und Quarantäneregelungen nicht zum Anstieg der Corona-Fallzahlen beitragen und ein sicherer Ort bleiben“, sagt Ingo Isphording, leitender Bildungsökonom am IZA und Co-Autor der Studie. Dazu gehörten neben den Tests etwa auch regelmäßiges Lüften oder der Einsatz von Luftfiltern sowie das Tragen von Masken.

Quelle: https://a.msn.com/r/2/AAQNeAi?m=de-de&referrerID=InAppShare

Der Artikel wurde auf welt.de von

Jan Klauth – WELT – Mittwoch, 17. November 2021 verfasst

Sabine Menkens
Politik-Redakteurin

Der Wieler ist da auch dabei.

Antikörper gegen corona

[…]

Trotzdem zählen Antikörper, die etwa durch eine unbemerkte Infektion erzielt wurden, nicht. Wir gelten nicht als genesen, wenn wir keinen Absonderungsbescheid haben. Nur staatlich kontrollierte Immunität scheint zu zählen. Wer sich 10 Tage einsperren ließ, darf als genesen gelten und nicht wer es tatsächlich ist. Antikörpertests, die die lebenslange Immunität kurzfristig nachweisen und T-Zellentests die sie langfristig nachweisen, haben aus staatlicher Sicht keinerlei Gültigkeit. Geht es nach dem Staat müssen wir uns so auch impfen lassen, wenn wir bereits genügend Antikörper haben. Dabei ist vollkommen unklar, welche Auswirkungen es hat, wenn man zusätzlich zur bestehenden Immunität zur mRNA-Spritze greift. Der Fall des 21-jährigen Luis, der bereits an Corona genesen war und später durch die Impfung schwer erkrankte ist jedenfalls ein Indiz dafür, dass es wohl keine gute Idee ist, zusätzlich zur bestehenden Immunität den fragwürdigen mRNA-Cocktail zu spritzen.

[…]

In der Ukraine wurde eine großflächige Erhebung des Antikörperstatus der Bevölkerung durchgeführt. Bereits im Februar wurde bekanntgegeben, dass 44-60% der Bevölkerung immun waren. Doch es geht eben nicht um Immunität. Es geht einzig um Kontrolle und diese soll die Menschen – warum auch immer – in die Nadel treiben.

[…]

Quelle: https://www.wochenblick.at/corona-immunitaet-ist-der-regierung-egal-was-ist-mit-unseren-antikoerpern/

.

Intensivbettenbelegung

mit Covid-19 Patienten ist nicht das Problem wenn man die Veröffentlichungen des RKI liest. Schon die Belegung mit Nichtcovid-19 Patienten in den Krankenhäusern ist bereits kriminell. Verursacht ist dieser Zustand durch die Schließung und Privatisierungen der Krankenhäuser durch die Politik mit dem damit verbundenen Abau der Pflegekräfte.

Das Geplärre des Söder, Lauterbach und jetzt auch wieder des Drosten ist durchsichtig.

Siehe dazu die Zahlen in Hof:

https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20hof/

Nach wie vor werde keine Transparenz wie in Weimar hergestellt. Siehe dazu die Veröffentlichungen eines unabhängigen Journalisten Dr. Norbert Häring:

influenza – Corona

An Influenza starben bis 2019 viele Menschen – merkwürdigerweise danach nur wenige Menschen. Wie wir wissen, war die jährlich auftretende Influenza halt eine Erkältung. War man erkältet blieb man halt zu Hause.

Ich vermute mal, früher gab es auch neben der Influenza Corona. Die Virologen haben nur nicht danach gesucht.

Mit Influenza konnte man halt keinen Staat machen. Erst mit Corona und unter Mithilfe der Propagandaschnauze(alias örRundfunk) gelang es die dumme Bevölkerung in psychotische Zwangszustände zu versetzen.

George Orwell läßt grüßen. Siehe unter wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neunzehnhundertvierundachtzig

<Im Reich Ozeanien herrscht ein totalitärer Polizeiapparat, der vom „Großen Bruder“ gelenkt wird. London ist die Hauptstadt und Sitz der staatslenkenden „Partei“, die alle Bürger auf ihre Staatstreue überwacht. Winston Smith arbeitet für das „Wahrheitsministerium“, das beständig historische Dokumente und Publikationen revidiert, um historische und nah zurückliegende Ereignisse in einem dem System konformen Sinne darzustellen. Winston zweifelt an der Rechtmäßigkeit des Staates und liest heimlich antike Bücher. Er beginnt eine Liebesbeziehung mit Julia, die auch gegen das System opponiert (allein ihre Beziehung stellt schon ein Verbrechen dar, da sexuelle Kontakte zwischen den Geschlechtern nur zum Zwecke der Fortpflanzung gestattet sind). Sie vertrauen sich dem Parteifunktionär O’Connor (im Roman: O’Brien) an, einem weiteren Oppositionellen. Als Winston und Julia vom Vermieter des Zimmers, in dem sie sich regelmäßig treffen, verraten werden, stellt sich heraus, dass O’Connor in Wahrheit Kritikern des Systems auf der Spur ist. Winston widersteht der Folter der Regierung, erst als man ihn seiner Angst vor Ratten aussetzt, verrät er seine Ideale.>

Wie sich die Bilder zu den heutigen Zustände gleichen.

Angst vor Ratten – Angst vor dem Virus. Heute schreien die Menschen nach mehr Grundrechteeinschränkungen . im Roman „lang lebe der Große Bruder!“

Inzidenzen

Hinweis: Alle Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz) Kennzahlen sind von der Anzahl der durchgeführten Tests abhängig und nur eingeschränkt vergleichbar. Datenübermittlung der lokalen Behörden an das RKI erfolgt teilweise mit Zeitverzögerung. Keine Gewähr für die Korrektheit und Aktualität der Daten und Angaben.

Quelle: https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20hof/

Da uns von der Politik die wesentlichen Informationen vorenthalten werden, dürfen wir die Politiker wohl als Lügner bezeichnen.

Nukleinsäuretest-Technologien (NAT)

Fehlende Informationen(nicht abschliesend):

  • PCR-Test nicht validiert
  • zu den Testdurchläufen keine Angaben
  • zu den verwendeten Chemikalien keine Angaben
  • zu den Testzahlen keine Angaben.
  • u.s.w.

Siehe unter Todeszahlen Corona

Nicht beachtet wird von den Gesundheitsämtern die WHO Information Notice for IVD Users 2020/05

https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05 Version 2 – Jan. 2021.

Siehe auch https://zwangsabzocke-nein.de/who-pcr-test/ Version 1 – Mai 2020.

Aufklärungsleugner

Vor unseren höchsten Staatsbediensteten wie Steinmeier, Merkel, Spahn und Co. bisher nur hohle Phrasen, Plattitüden, und im Höchstfall ausweichende und nichtssagende Antworten. Nur Gewäsch ! Notfalls werden beharrliche Frager dann auch …

Die Regierungsbildung ist im Gange:  Egal, welche Koalition Deutschland regieren wird, bleibt es wohl dabei:
Klimaschutz als totaler Machtanspruch, um jeden Lebensbereich umzukrempeln und der „Kampf gegen Rechts“ als Legitimation für immer neue staatliche Angriffe auf Kritiker – Regierung kann so einfach sein.
Morddrohungen und Listen, Einschüchterung und Ausgrenzung, die Dominanz staatlich finanzierter Medien erscheint übermächtig – und erzeugt ein Wahlergebnis nach den Vorstellungen der Medienmacher.
TE stellt sich dagegen. Mit Ihrer Hilfe ist es möglich.
Dafür danken wir Ihnen!

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Ich unterstütze bereits

Erstens: Wieviel Angst und Schrecken ist für eine Pandemie angebracht, die in den meisten Ländern der Welt für das Jahr 2020 keine signifikante Übersterblichkeit gegenüber einem Grippewellenjahr gebracht hat?

Zweitens: Was sind die Kriterien dafür, dass in Deutschland eine „Epidemie von nationaler Tragweite“ vorliegt, durch die weitreichende Einschränkungen der Grundrechte möglich sind? Wenn doppelt so viele Menschen in einem Jahr sterben als normalerweise? Wenn alle Intensivbetten ausgelastet sind? Wenn die wöchentliche Zahl der Neuinfektionen über 50 liegt? Wenn Regierungen davon in den Umfragewerten profitieren?

Drittens: Wenn die Auslastung der Intensivbetten zum entscheidenden Schlüssel für eine „Epidemie von nationaler Tragweite“ gemacht wird, könnte dann durch eine Reduzierung der Intensivbetten infolge von sogenannten „Gesundheitsreformen“ die Ausrufung einer Epidemie und damit ein Grundrechteabbau manipulativ hergestellt werden?

Viertens: Kann man von einer „Epidemie von nationaler Tragweite“ sprechen, wenn das Durchschnittsalter der Verstorbenen mit Corona-Viren oberhalb unserer durchschnittlichen Lebenserwartung von 80 Jahren liegt?

Fünftens: Gibt es Lock-Down-Maßnahmen, die mehr Schaden als Nutzen anrichten? Gibt es Lock-Down-Maßnahmen, die unklug sind, weil in anderen Gesundheitsbereichen mit weniger Geldeinsatz ein größerer gesundheitlicher Nutzen erreicht werden könnte?

Cui bono? ist immer eine gute Frage…

Zeit zum Lesen „Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen Sechstens: Ist den reichen Industriestaaten bewusst, dass sie mit ihren wirtschaftsunfreundlichen Coronamaßnahmen großes Leid in der Dritten Welt verursachen durch dortige Zunahme von Armut, Hungertoten und Krankheiten? Kann es sein, dass allein die dortigen tödlichen Folgen der Maßnahmen mehr Leid bringen als das Coronavirus selbst? Ist den Politikern, die sich den Lebensschutz auf ihre Fahnen geschrieben haben, klar, dass sie eine tiefe Todesspur hinterlassen? Ist den vermeintlichen Corona-Gutmenschen bewusst, dass sie Teil eines ethischen Dilemmas sind? Könnte es gerade für die Kirche eine Chance sein, ethischen Dilemmata offen und ehrlich Raum zu geben und sie hilfreich zu durchleuchten?

Siebtens: Darf man kritische Fragen an den Erlöser Impfstoff stellen? Warum braucht es einen Impfstoff für Menschen, die nicht zur Risikogruppe gehören? Wie ist die Wirksamkeit von Impfstoffen speziell bei den Risikogruppen? Wie lange müssen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen untersucht sein, bis ein Impfstoff auf die Menschheit losgelassen werden darf? Wer trägt das Risiko bei einer vorschnellen „Notfallzulassung“ eines Impfstoffs?

Cui bono? ist immer eine gute Frage…

Achtens: Wie sieht bei dem vermeintlichen Heilsbringer Alltagsmaske das Verhältnis von positiven Nutzen und negativen Effekten aus? Wieviele Coronaviren werden durch Alltagsmasken zurückgehalten? Was macht es gesundheitlich mit den Trägern, wenn sie ständig z.T. verbrauchte Luft einatmen müssen? Sind Alltagsmasken außerhalb geschlossener Räume nachweislich sinnvoll? Welche psychischen und sozialen Folgen hat das Maskentragen? Ist jeder, der mit der Alltagsmaske nachlässig umgeht, ein potentieller Massenmörder? Ist unsere Bundesregierung ein Massenmörder, weil sie nicht für genügend medizinische Masken für alle gesorgt hat?

Cui bono? ist immer eine gute Frage…

Neuntens: Muss die Coronapolitik mit inflationärem Gelddrucken und wahnsinniger Schuldenmacherei einhergehen? Könnten gerade dadurch auf mittlere Sicht erhebliche Schäden im Gesamtsystem erzeugt werden, die ein vielfaches höher sind als die Folgen des Coronavirus?

Cui bono? ist immer eine gute Frage…

Zehntens: Fußen die Coronamaßnahmen auf einem inhumanen biologistischen Menschenbild – die biologische Lebensverlängerung als das höchste Ziel im Leben? Wie soll man mit Menschen umgehen, die dieses biologistische Menschenbild nicht teilen? Konkret: Welche Möglichkeiten eröffnet man z.B. Senioren in Pflegeeinrichtungen, die Weihnachten lieber ihre Angehörigen oder Freunde real treffen wollen, selbst wenn sie dadurch früher sterben sollten? Ist nach dem christlichen Menschenbild die menschliche Gemeinschaft nicht mindestens genauso wichtig wie die Gesundheit?

Elftens: Können digitale-virtuelle Begegnungen über einen längeren Zeitraum analoge Begegnungen gleichwertig ersetzen? Und wenn das für Jugendliche bejaht werden sollte, gilt das auch für Kinder, Senioren und Demenzkranke?

Zwölftens: Was muss der Staat in einer Pandemie regeln und reglementieren? Was können kluge und lernfähige und anpassungsbereite Bürger viel besser in Eigenverantwortung und mit innerer (= intrinsischer) Motivation übernehmen?

Dreizehntens: Wenn die Politik Risikogruppen schützen möchte, ist dann „schützen“ ein Euphemismus für „wegsperren“? Wie können Risikogruppen wirksamer geschützt werden, ohne sie vom sozialen Leben auszuschließen?

Preisanstieg deutlich über 5 Prozent Handeln in der Panik-Pandemie: Mogelpackungen haben Konjunktur Vierzehntens: Ist es nicht verständlich, dass Menschen, Medien, Politiker, Industriezweige und Länder versuchen, mit der Corona-Pandemie ihr eigenes Süppchen zu kochen? Darf man die Frage „cui bono = wem nützt es“ auch bei einer Pandemie stellen? Kann es sein, dass diese Eigeninteressen sich mittlerweile mit einer Eigendynamik verselbständigt haben, dass dahinter das Corona-Virus oftmals zweitrangig ist?

Fünfzehntens: Dürfen freie Bürger kritisch und widerständig die Politik auch in Pandemiezeiten hinterfragen? Müssen in Pandemiezeiten alle Menschen zu braven gehorsamen Untertanen mutieren?

Sechzehntens: Bin ich ein „Coronaleugner“, wenn mich diese Fragen bewegen?
Oder sind das „Aufklärungsleugner“, die derlei Fragen zu unterdrücken versuchen? Wer richtet mehr gesellschaftlichen Schaden an: Ein „Coronaleugner“ oder ein „Aufklärungsleugner“?

„Prüfet alles, aber das Gute behaltet“ (der Apostel Paulus in 1. Thessalonicher 5,21)

Tichys Ausblick Talk: „Umbruch nach der Wahl oder wird einfach weiter gemerkelt?“

mit Verleumdung durch die CSU

im Zusammernhang mit der kommende Abstimmung über ein Volksbegehren „Landtag abberufen“ hat die bayerische Regierungspartei CSU reagiert.

Mit Volksverhetzung, Verleumdung und Beleidigung der Organisatoren des Volksbegehrens sowie dem Aufruf zur Verfolgung der Initiatoren und Unterstützer des Volksbegehrens wehrt sich die CSU.

Verleumdung-durch-die-CSU-Rueckseite.pdf

Die Nerven liegen blank dank des desaströsen Wahlergebnisses, das dem Söder zu verdanken ist.

https://zwangsabzocke-nein.de/?s=S%C3%B6der

Unter vorstehendem Link finden Sie die Einträge zu „Söder“ in diesem Blog.

Lauterbach ein Lügner?

Wir halten fest:

Der Chef-Warner der Regierung vor den immensen Gefahren von Corona hat sich als jemand geoutet, dem die Wahrheit schnurzpiepegal ist. Dass er seine Meinung zu wissenschaftlichen Fragen so oft ändert wie andere die Unterwäsche, aber trotzdem immer zu den gleichen (harten) Empfehlungen kommt, hat er schon vorher bewiesen.

Alle Abgeordneten der Regierungspartei SPD, außer ihm, brechen mit ungenierter Selbstverständlichkeit öffentlich die Regeln, die sie dem Volk mit Strafandrohung aufdrücken.

Und von der anderen Regierungspartei CDU waren eine ganze Reihe Abgeordnete in der Pandemie vor allem damit beschäftigt, mit korrupten Maskendeals zu Lasten der Steuerzahler Millionen zu scheffeln.

Insgesamt kein sehr vertrauenerweckendes Bild.

meint Norbert Häring https://norberthaering.de/news/lauterbach-luegt/

Suchergebnisse: https://norberthaering.de/?s=lauterbach

Der Mensch tritt also dafür ein, dass der Staat Grundrechtsentzug hinten herum durch Druck auf private Veranstalter stattfinden lässt, sodass sich die Diskriminierten nicht oder nur sehr schwer gerichtlich dagegen wehren können. Das Rechtsstaatsverständnis dieses Menschen bewegt sich nach meinem Verständnis nicht mehr im Rahmen unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung.

Genau das, was Lauterbach offen propagiert, passiert offenbar vielerorts bereits. Veranstalter scheinen es mit 2G leichter zu haben, ihre Hygienekonzepte genehmigt zu bekommen. So bleibt der Staat vornehm im Hintergrund und lässt die Fußballvereine und Festivalveranstalter und alle möglichen anderen Privaten die schmutzige Diskriminierungsarbeit erledigen.

Offen, systematisch und auf Landesebene hat der rot-grüne Hamburger Senat diesen hinterhältigen Grundrechtsentzug auf dem Umweg über die Regulierung Privater eingeführt. (Link am 24.8. auf einen aktuelleren Beitrag geändert und Text angepasst.)

Nachtrag (24.8.)

Auf Twitter machte Lauterbach heute um 11:56 Uhr die Einräumung, dass sein 2G-Konzept des Ausperrens Ungeimpfter vor allem Schikane zur Impfnötigung darstellt:

Die Entscheidung, es laufen zu lassen, weil es „nur“ Ungeimpfte sind, oder mit möglichst viel 2G dagegen zu halten und so die Impfquote zu erhöhen.“

Quelle: Norbert Häring

Suchergebnisse: https://zwangsabzocke-nein.de/?s=lauterbach

Kälber und Metzger

… Man kann es drehen und wenden, wie man will — die große negative Überraschung dieser Wahl besteht darin, dass die Trägerparteien dieses beispiellosen Putsches gegen die Freiheit in der Summe in keiner Weise für ihre Taten büßen mussten. Die Unterworfenen haben die Taten der Unterwerfer an der Wahlurne abgesegnet. Kälber haben Metzger gewählt. Die Botschaft ist unüberhörbar: Weiter so! …

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/der-gemutliche-ungeimpfte

Sklaven lieben ihre Ketten

bei Brot und Spielen.

politische Inzidenz

Es braucht nun keinen weiteren Beweis mehr, dass die 7-Tage-Inzidenz politisch gelenkt ist. In Hof vor der Wahl 161,6 am 14.Sept.2021 um bis zum 26.Sept. 2021 48,7 zu fallen. Um nach der Wahl am 1. Oktober 2021 auf 77.5 anzusteigen.

Das RKI droht bereits mit dem Vorhaben die Inzidenz weiter ansteigen zu lassen, wenn sich die Impfverweigerer weiter srörrisch zeigen. Man muss wissen, dass das Robert-Koch-Institut eine Behörde unter der staatlichen Führung ist.

Bananen-Republik-Deutschland. Die Marktschreier Söder, Merkel, Spahn und Lauterbach. Alles Leute die einen großen Bekanntheitsgrad durch Covid-19 erreichten.

Bild nimmt die Fehleinschätzungen des Karl Lauterbach auseinander.

Link zu Youtube