Archiv der Kategorie: Allgemein

Vergewaltigung

Leider leben wir in einer Zeit, in der sich das pathetisch klingende Wort „Verrat“ überall aufdrängt. Was haben die 2G-Kirchen noch mit echtem Christentum zu tun, was der Ethikrat mit Ethik, was das Verfassungsgericht mit unserem Grundgesetz, was die parlamentarische Opposition mit Oppositionsarbeit? Und wo üben heutige Medien noch eine Kontrollfunktion gegenüber der Regierung aus? Natürlich ist diese Darstellung arg pessimistisch, denn gewiss gibt es in den Kirchengemeinden und anderen derzeit ziemlich angepassten Bevölkerungsgruppen auch aufrechte …

Noch schlimmere Zahlen — „Omikron“ —, noch härtere Maßnahmen, schließlich der ultimative Zugriff auf die Körper von Millionen Widerstrebenden: die „Impfpflicht“. Der Staat will gegen unseren Willen in uns eindringen und Substanzen in uns einspritzen, die wir — aus welchen verständlichen oder unverständlichen Motiven auch immer — dort nicht haben wollen. In anderem Kontext nennt man das auch Vergewaltigung.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/nein-heisst-nein

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Sellbst die Justiz in Bayern geht mit den nach dem Grundgesetz verbotenen Ausnahmegerichten (siehe gesetzlicher Richter, GG Art 97) gegen die Bürger vor (nach Art. 101 GG und § 16 GVG sind Ausnahmegerichte unzulässig).

Art. 97 Grundgesetz der Bundesrebuplik Deutschland (1) Die Richter sind unabhängig und nur dem Gesetze unterworfen.)

„Die Gerichte müssen sich schützend und fördernd vor die Grundrechte des Einzelnen stellen (vgl. BverfG, 1. Kammer des Ersten Senats, NJW 2003, s. 1236 <1237>). Dies gilt ganz besonders, wenn es um die Wahrung der Würde des Menschen geht. Eine Verletzung dieser grundgesetzlichen Gewährleistung, auch wenn sie nur möglich erscheint oder nur zeitweilig andauert, haben die Gerichte zu verhindern.

Art 1 Grundgesetz

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Wenn ein Rechtsstreit nach einer Grundrechteverletzung durch staatliche Organe vor dem Amtsgericht Hof verhandelt wird, wird ein von der staatlichen Gewalt überwachter Richter(siehe Regelbeurteilung) in Bayern für die Verhandlung eingesetzt.

Bei Bernd Brunn ehemaliger Richter findet man:

Die richterliche Unabhängigkeit ist eine verlogene Angelegenheit, solange dieses System besteht

. Ein ganz böses Kapitel ist die

sogenannte Dienstaufsicht der Exekutive, die tausendHände hat, um den Richter abhängigzu machen und die Rechtsprechung zu beeinflussen

Quelle: https://betrifftjustiz.de/wp-content/uploads/texte/Brunn_richterl_unabh.pdf

Novavax Totimpfstoff

Dominik Göttker – EXPRESS – Samstag, 29. Januar 2022

Vor allem bei Menschen, die den mRNA-Impfstoffen bislang skeptisch gegenüberstanden, wird der Totimpfstoff nun gefeiert.

Quelle: https://www.express.de/ratgeber/gesundheit/novavax-rheinland-pfalz-spritzt-totimpfstoff-riesiger-ansturm-86518

Anmerkungen des Seitenbetreibers:

Noch weiß keiner was diese experimentelle Spritze im menschlichen Körper anstellt und schon registrierten sich allein in den ersten vier Tagen nach Öffnung der Warteliste 9.139 Menschen für den Novavax-Impfstoff. In Rheinland-Pfalz haben sich in dieser Woche genauso viele Menschen für Novavax registriert, wie in den vergangenen drei Monaten zusammen, so Tagesschau.de.

zur steten erinnerung

Mickey Levy – WELT – Donnerstag, 27. Januar 2022

Unterdessen saßen 15 hochrangige Vertreter des NS-Staates, der NSDAP und der SS an einem Tisch und nippten in aller Ruhe an ihren Kaffeetassen im malerischen Berliner Vorort Wannsee. Auf ihrer Tagesordnung stand nur eine einzige Frage: Wie die Zusammenarbeit des gesamten Machtapparates des Dritten Reichs zur effizienten, raschen und systematischen Vernichtung des jüdischen Volkes sichergestellt werden kann. Etwa einen Monat später liefen die Krematorien in Auschwitz auf Hochtouren. Noch nie schrie die Stille des Bösen so laut wie in Wannsee.

Quelle: https://a.msn.com/r/2/AATbLEh?m=de-de&referrerID=InAppShare

auch interessant:

https://wasliestdu.de/peter-longerich/wannseekonferenz-0

Forschung Kognition

Zwei Dinge, die die Forscher herausfanden, sind besonders spannend. Erstens: Die kognitiven Fähigkeiten des Menschen sind ganz offensichtlich altersabhängig. Zunächst werden wir kontinuierlich immer intelligenter; dann, etwa mit 35 Jahren, stagniert die Entwicklung unserer Kognition. (aus dem Internet)

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Corona-Politik ist der Beweis. Ein Dummer wird auch durch höheres Alter nicht klug. Die Mehrheit der Dummen läßt die wenigen Klugen leider nicht hochkommen.

Selber denken macht kluch

Doch Bund und Länder versalzen auch den doppelt Geimpften die Suppe – und das im beinahe wahrsten Sinne des Wortes, denn auch Geimpfte, die sich bislang keinen dritten Schuss abgeholt haben, kommen fortan nur noch mit einem tagesaktuellen Test in die Gastronomie. Man darf sich zwar mit 10 Leuten im eigenen Haushalt treffen, aber für ein romantisches Tête-à-Tête beim Italiener braucht es nunmehr einen Zusatzschein, damit man in den Augen der Bundesregierung nicht zu den Unsolidarischen zählt. Das verstehe, wer kann. Die Frage, die jetzt kommt, kennen wir bereits: Wie lange lassen sich die Geimpften das wohl klaglos gefallen?

weiterlesen:
Quelle: https://kaisertv.de/2022/01/25/die-allgemeine-impfpflicht-wird-kommen/

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Wie kommt es, dass immer noch auf der Erde Milliarden von Menschen ihr Unwesen treibern, wo doch so eine gefährliche Pandemie herrscht.

Ich frage mich, ob wir von Halbgescheiten regiert werden?

Wie lange lassen sich die Geimpften das wohl klaglos gefallen? “ Dazu ist zu sagen, wir haben ca.mehr als 20 % Menschen mit fremden Wurzeln hier und viele dieser Menschen verstehen nicht was da vorgeht. Viele kleine Gewerbetreibende sind in Panik wegen der fehlenden Umsätze. In der Stadt in der ich lebe, besteht kein Mangel an freien Ladenflächen.

Willkürakt des RKI

23. 01. 2022 | Aktuelle Studien der US-Gesundheitsbehörde CDC und des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass die Immunität von Genesenen länger anhält als die von Geimpften. Das ist zusätzliche Evidenz, dass die drastische Verkürzung des Genesenenstatus durch das RKI in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ein Willkürakt war.

In der am 19.1. durch das CDC veröffentlichten Studie „COVID-19 Cases and Hospitalizations by COVID-19 Vaccination Status and Previous COVID-19 Diagnosis (…)“ heißt es zusammenfassend:

Quelle: https://norberthaering.de/news/rki-genesenenstatus/

Nun stellt sich die Frage, was ist mit den Verweigerern des experimentellen Impfstoffes, die bisher alle „Corona-Wellen“ ohne Schaden durchritten haben. Will man die jetzt mit einem Impfzwang töten? Es wird ja kommuniziert, dass diese Personengruppe mehrheitlich über 50 Jahre alt ist.

Teile und Herrsche

Teile und Herrsche hat schon mal ein kluger Mann postuliert, wenn du eine Horte Mensch in deine gewünschte Richtung bringen willst.

Politik verbindet sich mit Pöbel und schafft es, dass die Unterbelichteten nur an fressen, saufen Interessierten, gegen die Ausgebeuteten mit Hetze und Denunziantentum vorgehen. Sogar Familien trennt die Geimpften von den Nichtimpfwilligen.

Lesen Sie dazu auch:

https://www.rubikon.news/artikel/willkommen-an-der-front-2

Update 23.1.2022

Aber nicht nur dort: Alleine im Auto, auf dem Roller oder Fahrrad, am Strand und im Wald schnallen sich die servilen Befehlsempfänger ihre Virendeckel regimekonform hinter die Löffel und schlagen dabei brav die Hacken zusammen. Und da das nun schon lange so geht und ja noch länger so gehen soll, ist es eigentlich wie im ABC-Krieg. Nur mit zwei Fronten: gegen Corona-Viren und die Corona-Résistance — nun gut, eigentlich auch noch gegen Vernunft und Logik. Aber egal.

https://www.rubikon.news/artikel/willkommen-an-der-front

Die Panikschürer

haben immer weniger Erfolg. Solange zu den Horrorzahlen nicht die zugrundeliegenden Testzahlen veröffentlicht werden und wie viele Mehrfach getestete darunter sind ist das Ganze ein Lügengeflecht.

Pfui Teufel

Uhr

Wirbel um Impfpflicht-Debatte: Jetzt zweifeln sogar unsere Top-Virologen an einer Impfpflicht

Die Infektionszahlen in Deutschland schießen immer weiter in die Höhe. Eine Tatsache, die die Debatte um eine Impfpflicht erneut entfacht. Selbst Deutschlands Top-Virologen hegen nun offenbar Zweifel an der Sinnhaftigkeit einer allgemeinen Impfpflicht.

Quelle: https://www.news.de/politik/856090808/impfpflicht-debatte-sorgt-fuer-aerger-top-virologen-zweifeln-an-allgemeiner-impfpflicht-in-deutschland/1/

Resthirnbesitzer

Danke Flo Osrainik für diese schöne Bezeichnung.

Warum? Weil das Mitläufertum Schuldige — zum selber Zugreifen — serviert bekommt: die Ungeimpften. Irreführend, pauschal und verlogen auch Impfgegner genannt. Schlagen wir eine weitere Episode von teile und herrsche über und gegen das Volk auf und zurück. Um aber eine Sache vorab klarzustellen: Ich drücke mich so deutlich aus wie der im Corona-Wahn vor Niedertracht nur so um sich geifernde Politik- und Medienmainstream (1).

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/willkommen-an-der-front

Glaubenslehre

Auf die Frage, wann Coronisten bereit wären, die Corona-Maßnahmen aufzuheben, gibt es zwei Typen von Antworten. Die eine Antwort wird nur verklausuliert und mehrfach verdreht gegeben:

Es wird nie wieder eine Zeit ohne coronistsche Maßnahmen geben. Die Menschen, die diese Antwort geben, haben ein so starkes Kontrollbedürfnis, dass sie nur noch bereit sind, anderen Menschen herkömmliche Aktivitäten zu gestatten, wenn diese bestimmte Gesundheitsmerkmale offenlegen.

Sie möchten zum Beispiel auf ihren Smartphones ablesen können, wie viel Prozent der Besucher eines Klubs geimpft sind — und entlang dieser Information entscheiden sie dann, ob sie in diesen Klub gehen oder ob sie doch lieber einen anderen Klub wählen.

Aber nicht nur die Profiteure des Coronismus werden ihn aufrechterhalten, sondern auch viele seiner Opfer. Viele Menschen sind so stark mit Angst durchtränkt, dass sie diese Angst nicht mehr aus ihren Köpfen und Körpern herausgeschwemmt bekommen. Beim Blick in die Geschichte kann man das an Ängsten vor den Kommunisten oder den Terroristen, aber auch vor Hexen, vor Teufeln oder vor deren Versuchungen studieren. Wenn diese Ängste erst einmal fest genug verankert sind, dann lassen sie sich nur noch mit großem Aufwand wieder aus den Menschen herauslösen.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/der-coronismus

Anmerkung des Seitenbetribers:

Aus meinem Alltag berichtet. In einem Warenaus vor der Kasse machte  mich ein mittelalterlicher Mann darauf aufmerksam, ich solle den auf dem Boden aufgezeichneten Abstand von 1,5 Metern einhalten. 🙂

Impfen nutzlos

Die Nutzlosigkeit der Impfung gegen SarsCov-2 bestätigt nun auch das Scholz-Regime in Konsortial-Kumpanei mit der Lauterbach-Behörde, des Robert-Koch-Institutes und des Paul-Ehrlich-Institutes.

Denkpflicht wäre wichtiger als Impfpflicht!.

Scholz und sein „Corona-Regime“

Der Zweck der überfallartigen Aktion ist offenkundig. Durch die weniger gefährliche, aber besonders ansteckende Omikron-Variante „droht“ eine großer Teil der Bevölkerung ohne (Nach-)Impfung immunisiert zu werden. Das wollen die Regierenden nicht zulassen, denn Kanzler Scholz hat es sich erklärter Maßen zur Berufung gemacht, ein hartes Corona-Regime zu exekutieren, einschließlich Impfzwang und ohne rote Linien. Also wird der Genesenenstatus so stark verkürzt, das er praktisch nichts mehr bringt und man sich unnötiger Weise trotzdem wiederholt impfen lassen muss, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu dürfen.

Und das alles passiert zu einer Zeit, in der die seit einem Monat rückläufige Anzahl der Covid-Patienten auf Intensivstation auf den Tiefststand zwischen zweiter und dritter Welle gefallen ist.

Quelle: https://norberthaering.de/news/genesenenstatus/

Siehe auch:

Cum-ex-Affäre Der Scholz, der gar nichts wusste

Weil ihr Geldhaus viele Millionen Euro an Steuern zurückzahlen sollte, trafen sich die Haupteigner der Warburg-Bank mehrfach mit Olaf Scholz, damals Erster Bürgermeister Hamburgs. Scholz kann sich daran nicht mehr konkret erinnern. Neu aufgetauchte Dokumente lassen Zweifel an den Gedächtnislücken des SPD-Kanzlerkandidaten aufkommen.

Schock-Strategie

Der Multimilliardär Bill Gates hat sich in den Feldern Impfen, Infektionskrankheiten und Bioterrorismus besonders stark engagiert. Seit 1999 fanden an der Johns Hopkins Universität in Baltimore, Maryland, USA, Übungen statt, in denen es regelmäßig um die Verhängung des Ausnahmezustandes unter dem Vorwand der Bekämpfung einer Virusepidemie geht. Stiftungen wie die Bill-and-Melinda-Gates-Foundation haben schon vor Jahrzehnten die WHO gekapert, welche dann ihre Pandemiedefinition so änderte, dass praktisch jederzeit eine Pandemie ausgerufen werden kann.

Es war nur unklar, wie die Bevölkerung reagieren würde. Der Historiker Patrick Zylberman untersuchte die Reaktion der Bevölkerung auf Lockdowns und andere Zwangsmaßnahmen, die als Reaktion auf das SARS-1-Virus im Jahr 2003 in Toronto — und nur in Toronto — verhängt worden waren. Die kanadische Großstadt war demnach wohl als globales Testlabor für den biopolitischen Ausnahmezustand ausgewählt worden.

Zu seiner eigenen Überraschung haben die Menschen „mittelalterliche“ Maßnahmen wie Lockdowns, Quarantäne und Kontaktnachverfolgung weitgehend akzeptiert. Zylberman rechnet vor, dass 50 bis 68 Prozent gehorchten, nur etwa 15 Prozent waren Dissidenten.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/biopolitische-machtergreifung

Gefunden im Internet:

„Event 201“: Eine sonderbare Pandemie-Übung kurz vor Ausbruch der Corona-Krise

08.05.2020 11:29  Im Oktober 2019 fand in New York eine aus heutiger Sicht sonderbare Pandemie-Übung statt. Deutsche Wirtschaftsnachrichten

16. Juli 2021 um 9:40

Pandemie-Spiele für Plutokraten

Pandemie-Spiele für Plutokraten

Regierungen und Reiche profitieren von der Corona-Krise. Sie haben mehr Macht und Geld, predigen Moral, aber sie lösen die Krise nicht. Im Gegenteil: Corona stellt den sozialen Sprengsatz scharf, der die Spaltung der Gesellschaft durch Verschuldung, Ausgrenzung und Verteilungskonflikte um Impfstoff

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?tag=event201

Unser SPD-Kanzler ein Lügner?

Überraschung im Cum-Ex-Prozess: Ein Ex-Banker der Hamburger Warburg-Bank hat ein Geständnis abgelegt. Der Investigativ-Journalist Oliver Schröm spricht von einem Dammbruch. Im Interview erklärt er, wie es nun für Ex-Warburg-Chef Christian Olearius, Bundeskanzler Olaf Scholz und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher weitergeht – und wie ein bis in die Justiz reichender SPD-Filz in Hamburg die verwickelten Politiker schützt.

Quelle: https://www.cicero.de/innenpolitik/dammbruch-bei-cum-ex-ermittlungen-olaf-scholz-peter-tschentscher-spd-hamburg-steuerbetrug-warburg

Anmerkung Christian Reimann: Der komplette Artikel ist hinter einer Bezahlschranke. Es könnte juristisch eng für den neuen Bundeskanzler werden. Während des Bundestagswahlkampfes konnte beobachtet werden, dass die Finanzskandale kaum oder gar nicht thematisiert worden waren. Vermutlich macht sich der Umstand, dass Herr Scholz ein Bilderberger und powered by Goldman Sachs ist, bezahlt.

dazu: Manager belastet Warburg-Mitinhaber Olearius
Lange vertraten die beschuldigten Manager der Privatbank M.M. Warburg in Sachen Cum-ex eine Linie: Sie hätten nicht gewusst, dass bei den Geschäften Illegales vor sich ging. Nun ist einer ausgeschert – und belastet Mitinhaber Christian Olearius.
Quelle: manager magazin