Archiv der Kategorie: Allgemein

Totale Verwirrung um Corona-Neusprech

895 neue Corona-Fälle im Kreis Reutlingen, 568 im Kreis Tübingen

18:01 Uhr Das Landesgesundheitsamt (LGA) meldet für den Landkreis Reutlingen heute 895 neue Corona-Fälle. Damit steigt die Zahl der Erkrankungen mit Covid-19 im Kreis seit Beginn der Pandemie auf 46.294. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis Reutlingen steigt auf 1.568,0. Zwei neue Todesfälle sind im Zusammenhang mit Covid-19 hinzugekommen. Für den Kreis Tübingen meldet das LGA 568 Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der Erkrankungen seit Beginn der Pandemie auf 30.551. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Tübingen sinkt auf 1.519,7. Reutlinger General Anzeiger

Anmerkungen des Seitenbetreibers:

Wann gelingt es den Koryphähen Die Begriffe „Infektionen“, „Erkrankungen“, „gemeldate Fälle“, „7-Tage-Inzidenz“ und „Neuinfektionen“ so zu benutzen, dass der Normadressat für dieses Neu-Sprech nicht ein Schleudertrauma bekommt wegen des heftigen Bewegens seines Kopfes.

Familien-Streit Geimpfte vs. Nichtgeimpfte

Auch wenn wir einer Diskussion nur ganz knapp entgangen sind, ist der Keil platziert worden. Nicht erst durch das Gespräch. Der Keil sitzt und je weiter wir uns in eine vollständig geimpfte Zukunft bewegen, steigt der Druck. Ich sehe es überall um mich herum. Die meisten Menschen lassen sich nicht etwa impfen, weil sie sich oder andere schützen wollen. Die meisten Menschen impfen sich nur, weil ihnen gedroht wird. Freiheitsentzug ist die Konsequenz und einer nach dem anderen wirft das Handtuch. Jene, die vor einigen Wochen noch vehement verkündet haben, dass sie sich niemals impfen lassen werden, geben auf einmal betreten zu, dass sie sich doch haben impfen lassen. „Mir gingen die ständigen Fragen auf die Nerven, ob ich geimpft bin.“ „Ich wollte endlich mal wieder in den Urlaub fahren.“ „Meine Freunde wollte sich nicht mehr mit mir treen, wenn ich keine Impfung habe.“ Einer nach dem anderen fallen sie. Einer nach dem anderen knicken sie ein. Wir lange hältst du durch? Wann wird der Druck zu groß?

Aus dem Buch: Ein Gastbeitrag von Christopher Reusch aus dem von ihm und Tristan Nolting veröffentlichten Buch Die Würde des Ungeimpften

Impfpass und digitale Patientenakte

Nun soll der Genesenennachweis als Zugangsberechtigung für alles mögliche ebenfalls den Weg des Digtialen gehen. Die Ländergesundheitsminister haben auf ihrer Sitzung am 10. Januar beschlossen, das Bundesministerium für Gesundheit aufzufordern, „eine Rechtsgrundlage zu schaffen, mit der die Verpflichtung zur ausschließlichen Vorlage eines digital auslesbaren Genesenennachweises (QR-Code) im Rahmen von Zutrittskontrollen zu Veranstaltungen, Einrichtungen und Angeboten nach den Corona-Verordnungen der Länder auf eine sichere Rechtsgrundlage gestellt wird, so dass auch der Berechtigtenstatus über die Corona-Warn-App angezeigt werden kann.“

Außerdem wollen sie, dass alle Teststellen, die PCR-Testungen anbieten, an die Corona-Warn-App angeschlossen werden.

Ein zentrales Impfregister wird vorbereitet

Quelle: https://norberthaering.de/macht-kontrolle/digital-health-deloitte/

Impfnebenwirkungen Covid-19

KARSTEN MONTAG, 8. Februar 2022, 4 Kommentare, PDF

Bei dem Vergleich, der aufgrund der Annahmen nur grob das tatsächliche Ausmaß der Folgen der COVID-19-Impfungen wiedergibt, stellt sich heraus, dass die Nebenwirkungen und Komplikationen der Impfungen gegen SARS-CoV-2 in der Altersgruppe der über 60-jährigen noch immer zu mindestens fünf mal mehr Hospitalisierungen, drei mal mehr Behandlungen auf den Intensivstationen sowie drei mal mehr Hospitalisierungen mit Todesfolge führen als die Komplikationen bei der Grippeschutzimpfung.

Quelle: https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-impfpflicht-entwurf

Der hinkende Vergleich

Laut Rainer Schlegel, können die Bundesländer die Impfpflicht für Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen nicht aussetzen. Das Beschäftigungsverbot sei im Bundesgesetz „glasklar formuliert“, sagte Schlegel bei der Jahrespressekonferenz des BSG am Dienstag in Kassel. Weiter sprach er sich dafür aus, ungeimpfte mit einem schweren Erkrankungsverlauf „maßvoll“ an den Behandlungskosten zu beteiligen.

[…]

Es wäre aber wohl zulässig, Ungeimpfte mit schwerem Verlauf je nach Einkommen und Vermögen „maßvoll an den Kosten solch einer Behandlung zu beteiligen“. Dies sehe das Gesetz schon jetzt etwa nach missratenen Schönheitsoperationen oder Piercings vor. „Ich würde das befürworten – wir reden viel von Solidarität, Solidarität ist keine Einbahnstraße“, sagte der BSG-Präsident.

Quelle: AFP – AFP – Dienstag, 8. Februar 2022

Anmerkung des Seitenbetreibers:

Es können sich Bürger frei entscheiden, ob sie Schönheitsoperationen oder Piercings vornehmen lassen wollen, so sollte es auch bei allen medizinischen Behandlungen sein. Man erinnere sich, wie in der Vergangenheit der Staat medizinische Versuche am Menschen vornahm. Solange nicht geklärt ist, wie die Corona-Impfungen das Immunsystem des Menschen beschädigen, solange sind Zwangseingriffe unverhätnismäßig. Internetrecherche; „3. Reich medizinische Versuche am Menschen“. Diesen Begriff in das Suchfeld eines Browsers eingeben.

Charité: https://www.mdr.de/geschichte/ns-zeit/charite-serie-ns-medizin-nationalsozialismus-drittes-reich-100.html

Brief Uniklinik Tübingen

Mitarbeitende der Uniklinik Tübingen, 29.01.2022

Sehr geehrter Herr Professor Bamberg, sehr geehrte Frau Sonntag, sehr geehrter Herr Tischler, sehr geehrte Damen und Herren des Personalrats,

ab dem 16. März 2022 gilt in Deutschland in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen eine einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen COVID-19. Als Mitarbeitende des Universitätsklinikums Tübingen betrifft uns dieser Beschluss unmittelbar, aus diesem Grund wenden wir uns in diesem offenen Brief an Sie. Wir, das sind weit mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen des Universitätsklinikums Tübingen, darunter sowohl medizinisches Fachpersonal, Ärzte, Verwaltungsangestellte als auch Mitarbeitende in technischen und supportiven Bereichen.

weiterlesen

Quatsch hoch 3

„Wir haben diese Impflücke, gerade bei den erwachsenen Älteren, also die Über-60-Jährigen sind noch zu elf Prozent ungeimpft.“ Umgerechnet knapp drei Millionen Menschen. Kritisch ist das jetzt, wenn zu viele von ihnen als Risikopatienten gleichzeitig im Krankenhaus landen. Schwierig wird das in der kommenden Wintersaison. Drosten macht deutlich: „Das ist das deutsche Problem und daran wird sich der nächste Winter bestimmen.“ Sprich: wie viele Maßnahmen wir dann, nach einem erwarteten entspannten Sommer, (wieder) brauchen werden.

Quelle: https://www.focus.de/gesundheit/news/halb-europa-oeffnet-und-deutschland-guckt-zu-schuld-ist-das-3-millionen-problem_id_47603483.html

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

Wenn diese vulnerable Gruppe trotz schlimmster Pandemie aller Zeiten noch immer kreucht und fleucht, scheint es nicht weit her zu sein mit den Gehirnleistungen unserer so tollen Politiker.

Impfung der einzige Weg

aus der Pandemie. Pustekuchen!

07. Februar 2022 um 8:56 Ein Artikel von Lutz Hausstein

Nun zeichnet sich am Horizont mit der Impfpflicht eine weitere Eskalation der Lage ab. Der vornehmlich aus den Reihen von Politikern zu vernehmende Widerspruch, dass es sich bei der Impfpflicht um keinen Impfzwang handeln würde, ist dabei eher beckmesserischer Natur. Denn eine von staatlicher Seite verhängte Impfpflicht, welche entweder als Ordnungswidrigkeit oder gar als Straftat mit noch nicht verbindlich geklärten Mitteln verfolgt und geahndet werden würde, ist letzten Endes nichts anderes als ein Zwang. Mag man da auch mit noch so haarspalterischen Begriffsauslegungen dagegen argumentieren. Ergänzend zum Verlust der gesellschaftlichen Teilhaberechte kämen durch eine Impfpflicht so noch Ordnungs- oder Strafgelder sowie zusätzlich/ersatzweise Erzwingungshaft oder Ersatzfreiheitsstrafe hinzu.

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=80516

Der Kult

Über die Viralität des Bösen

  • Rubikon
  • Softcover
  • 280 Seiten
  • 1. Auflage
  • 205 mm x 135 mm
  • Erscheinungsdatum: 31.01.2022
  • Artikelnummer 978-3-96789-028-0
 
 
 
 
 
 
Gunnar Kaiser: Der Kult Das Originalcover sehen Sie wenn Sie den Link anklicken.
Warum tun gute Menschen Böses? Weshalb werden so viele zu fügsamen Dienern des Unrechts? Und warum rebellieren sie nicht, wenn man ihnen die Freiheit nimmt? Antworten auf diese Fragen erhalten wir, wenn wir erkennen: Es geht tatsächlich ein Virus um – ein verheerendes Virus des Geistes. Ein Virus, das die Menschen zu Anhängern eines Weltuntergangskultes macht, das sie in ängstliche Sklaven verwandelt und ihre Werte ins Lebensfeindliche verkehrt. Wie funktioniert dieser Kult und woher kommt er? Wer ist sein Gott, wer sind seine Priester? Nur wenn wir die Wirkweise dieses Kultes verstehen und uns philosophisch gegen ihn immunisieren, können wir uns ein Leben bewahren, für das es sich zu leben lohnt. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage »Wie konnte all das bloß geschehen?« nimmt Gunnar Kaiser uns mit auf eine philosophische Reise ins Dickicht der Kultideologie, ins Innerste einer vergifteten Gesellschaft.

Quelle: https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesellschaft/der-kult.html?listtype=search&searchparam=Gunnar%20Kaiser%20Der%20Kult

Auszug aus dem Buch

Ist der Corona-Mainstream eine Sekte, die wir nur deshalb nicht als solche erkennen, weil so ungeheuer viele Menschen ihr anhängen? Manchmal könnte man das glauben. Bestimmte Merkmale weisen darauf hin: ein festgefügter Glaube, der sich durch Fakten keinesfalls beirren lässt. Verbohrtheit und Ausgrenzung von „Ketzern“ sind weit verbreitet. Zur Aufrechterhaltung einer linientreuen „Erzählung“ wird ein enormer mentaler Aufwand betrieben, der es im zweiten Schritt schwer macht, den Irrtum einzusehen. Der Philosoph, Moderator und Video-Influencer Gunnar Kaiser hat schon früh die These vertreten, dass wir es bei dem ausgeprägten Rechtgläubigkeits-Furor der Corona-Linientreuen mit einem Kult zu tun haben, der sich mit Vernunft und Wissenschaft lediglich gut zu tarnen versteht. In diesem Auszug aus seinem Buch „Der Kult: Über die Viralität des Bösen“ beschäftigt sich Kaiser unter anderem damit, wie sich ein Glaubenssystem trotz oder gerade wegen seiner Irrationalität in den Köpfen vieler Menschen festsetzen kann.

Anmerkung des Seitenbetreibers:

In Familien wird tunlichst das Thema Politik vermieden, weil die Familienmitglieder so verhetzt sind, daß sie sich am Ende die Köpfe einschlagen würden. Es gibt da Welche die alles glauben was auf der Mattscheibe aufscheint und Andere, die schon lange Zeit den Fernsehkonsum meiden als wäre das ein Ding des Teufels.

Wuhan-Verdacht: Drosten

Der Wuhan-Verdacht: Drosten soll komplette "Medienwelt und Politik in die Irre geführt" haben

Der Wuhan-Verdacht: Drosten soll komplette „Medienwelt und Politik in die Irre geführt“ haben

Verkürzter Genesenenstatus ist verfassungswidrig

Zur Begründung führte die Kammer aus, dass der Genesenenstatus und damit seine Dauer eine hohe Bedeutung für die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger habe. Es liege auf der Hand, dass der Ausschluss des Einzelnen von der Teilnahme am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben für den Einzelnen eine hohe Grundrechtsrelevanz, insbesondere in Bezug auf die Allgemeine Handlungsfreiheit aus Art. 2 Abs. 1 GG, die körperliche Unversehrtheit des Art. 2 Abs. 2 GG unter dem Gesichtspunkt der psychischen Gesundheit und auf die Berufsausübungsfreiheit des Art. 12 Abs. 1 GG – sowie auf weitere Grundrechtspositionen –

Quelle: Verwaltungsgericht Osnabrück

Frisches Geld für das Robert Koch-Institut

Während meist deutsche Forschungseinrichtungen und Universitäten im Gesundheitsbereich mit Geldern unterstützt werden, erhält nun das RKI nach November 2019 wieder einmal direkte Mittel von der Stiftung. Die Spende beträgt diesmal 500.000 Dollar.

Für die Spenden gibt die Gates-Stiftung immer auch an, aus welcher Abteilung die Mittel kommen und wofür sie Verwendung finden sollen. Die angegebenen Zwecke sind weit gefasst und lassen den Empfängern Spielraum zur Nutzung der Gelder.

Quelle: https://reitschuster.de/post/500-000-dollar-spende-der-gates-foundation-an-das-rki-im-november/

Aufklären

„Freiheit ist das Recht, alles zu tun, was die Gesetze erlauben … Politische Freiheit findet sich nur in gemäßigten Regierungen. Aber sie ist nicht immer in gemäßigten Staaten zu finden … Damit man die Macht nicht missbrauchen kann, muss die Macht durch die Anordnung der Dinge Grenzen haben“; Montesquieu: De l’esprit des lois. Band 2, Paris: Flammarion 1979, Seite 292.

Übersetzt mit deepl.com

[…]

Quelle:

 „La liberté est le droit de faire tout ce que les lois permettent … La liberté politique ne se trouve que dans les gouvernements modérés. Mais elle n’est pas toujours dans les Ètats modérés … Pour qu’on ne puisse abuser du pouvoir, il faut que, par la disposition des choses, le pouvoir arrete de limites.“; Montesquieu: De l’esprit des lois. Band 2, Paris: Flammarion 1979, Seite 292.

[…]

Die pandemische Lüge

[…]

Dr. Harvey Risch führt überdies aus, dass auch die Omikron-Variante keinen Grund zur Sorge gibt. Den apokalyptischen Prophezeiungen von Dr. Anthony Fauci, dem amerikanischen Christian Drosten, der wie gewohnt den Teufel an die Wand malt, spricht Risch jegliche Glaubwürdigkeit ab; Fauci lag bereits in der Vergangenheit mit seinen Einschätzungen mehrfach falsch. Dr. Risch plädiert im Interview mit Rubikon für mehr Sachlichkeit im Diskurs um das Virus und betont, dass natürliche Herdenimmunität ein ebenfalls möglicher Weg aus der Pandemie sei.Die pandemische Lüge

[…]

Wer sich ernsthaft mit den Fakten der Pandemie auseinandersetzt und sich dabei die Zahlen der Todesfälle, der Übersterblichkeit und der Belegung der Intensivstationen zu Gemüte führt, wird schnell erkennen, dass eine „pandemische Lage“ nur als rhetorische Floskel existiert. Analog zu dieser „Notlage“ verhält es sich mit der Wirkung der verschiedenen „Impfstoffe“. Diese haben nicht die gewünschte Rückkehr zur Normalität gebracht, wie es lange Zeit versprochen wurde. Ihre Verbreitung hat vielmehr dazu geführt, dass mittlerweile eine Zwei-Klassen Gesellschaft implementiert wurde: aus „Geimpften“ und „Ungeimpften“.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-pandemische-luge