Archiv der Kategorie: Influenza

7-Tage-Inzidenz

Was bedeutet 7-Tage-Inzidenz?

a = gemeldete Coronaansteckungen der letzten 7 Tage

b = a geteilt durch Einwohner Stadt/Landkreis

7-Tage-Inzidenz = b x 100 000

Beispiel: gemeldet Neuansteckungen 4677 für die letzten 7 Tage

Einwohner der Beispielstadt: 1 412 087

Berechnungsgang: 4677/1 412 087×100 000=331,21188708628

Veringert sich die gemeldete Coronaansteckungszahl der letzten 7 Tage auf 12, dann sieht die Berechnung wie folgt aus 12/1 412 087×100 000=ca. 0,84

Je nach Testmethode muss noch eine Berichtigung wegen der Fehler vorgenommen werden. Auch diese Info wird dem Bürgerlein vorenthalten.

Die Anzahl der durchgeführten Tests je Meldung der Neuansteckungen darf aus politischen Gründen nicht veröffentlicht werden. Der Betrug würde sonst offensichtlich werden.

1 000 000 Tests an 1 000 000 gesunden Probanden kann auf Grund der Fehleranfälligkeit der Tests zum Ergebnis führen, dass zwischen 10 000 bis zu 40 000 Neuansteckungen gemeldet werden können. So etwas freut natürlich den Söder, die Merkel, den Lauterbach und den Spahn. Je mehr Tests um  so mehr Neuansteckungen. Jetzt können wir es dem Bürgerlein mal zeigen, wie klug wir sind.

Corona versus Grippe

siehe auch – auch wenn dieser Mann von der System- und Lückenpresse verteufelt wird. Es darf durchaus hinterfragt werden.

https://www.wodarg.com/

Techniker Krankenkasse Äußert sich zu

Influenzasaison 2017/18

 

Wie bestimmt das RKI Todesfälle bei Grippe?

Stuttgart – 04.10.2019, 07:00 Uhr

Rund 25.000 Menschen starben 2017/18 nach Schätzungen des RKI an Grippe. Es war seit 30 Jahren die tödlichste Influenzasaison. Wie berechnet das RKI diese Zahl? (s / Foto: Mongkolchon / stock.adobe.com)

Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt für 2018/19 etwa 3,8 Millionen influenzabedingte Arztbesuche – in der außergewöhnlich starken Grippesaison zuvor geht das Institut von rund 9 Millionen Arztbesuchen aufgrund von Grippe aus. Auch Influenza-assoziierte Arbeitsunfähigkeiten wurden mit 2,3 Millionen im letzten Jahr deutlich seltener festgestellt als im Vorjahr (5,3 Millionen). Und auch primärversorgende Arztpraxen wiesen 2018/19 „nur“ etwa 18.000 Patienten influenzabedingt ins Krankenhaus ein, 2017/18 taten sie dies mehr als doppelt so häufig: 45.000

Quelle und weiterlesen: