Hof – Petri

Rudolf Wöhrle
Bismarckstraße 17
95028 Hof

An den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz Prof. Dr. Thomas Petri

Postfach 22 12 19, 80502

Wagmüllerstraße 18,
80538 München

Sehr geehrter Herr Thomas Petri,

Das im Anhang sich befindende Schreiben musste ich an den Datenschutzbeauftragten der Stadt Hof richten, weil meiner Meinung nach dort mit meinen Daten willkürlich umgegangen wird. Daher ersuche ich Sie den Datenschutzbeauftragten der Stadt Hof dahingehend zu ermahnen, dass er seine Aufgaben gründlich erfüllt.

Annahme:

In unseren Verwaltungen beschäftigen wir doch hochqualifiziertes und vorzüglich ausgebildetes Personal. Das hat sich doch verpflichtet, die Gesetze und auch das Grundgesetz stets zu beachten. Daher kann ich nur vermuten, dass das Verschweigen von Fakten Gründe haben muss. In diversen Schreiben an die Stadt Hof , die ich hier auf meinem Blog veröffentlichte und an die Datenschutzaufsicht der Stadt Hof habe ich die Weitergabe meiner Daten an den Bayerischen Rundfunk untersagt. Weder die Untersagung noch die erfolgte automatisierte Datenweitergaben ist im Antwortschreiben des Datenschutzbeauftragten Karl Spahn enthalten.

Für Ihre Bemühungen mir zu helfen und dabei mitzuwirken, dass öffentliche Stellen sich den Gesetzen verpflichtet fühlen danke ich Ihnen schon mal im Voraus .

Link zum Schreiben an Stadt Hof

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Wöhrle

Zwangsabzocke NEIN

Zur Werkzeugleiste springen