Der Gerichtsvollzieher meldet sich wieder

Die erste Zwangsvollstreckung habe ich abgelehnt. Dafür bekam ich einen gesetzwidrigen  Eintrag ins Schuldnerregister. Diesen Rechtsakt versuche ich heute noch per Gericht berichtigen  zu lassen und versuche mir eine Entschädigung zu erklagen. Das Gericht verweigert sich jedoch dem Grundgesetz und hatte versucht mich auf den Zivilrechtsweg zu drängen. Nun hat der Ulrich Wilhelm ein Mitglied der Bayerischen CSU und ein Kumpel vom Seehofer wiederum den Versuch unternommen und den Hofer Gerichtsvollzieher übrigens seltsamer Weise ein Parteimitglied der SPD angestiftet unter Außerachtlassung geltender Gesetze von mir Geld zu erpressen. Das wird ebenso fehlschlagen, wie die bisherigen Versuche.

Link Zur Seite mit den Verweisen zum Schriftwechsel wegen Abwehr der Androhung gesetzwidriger Gewalt durch deutsche Staatsbedienstete.

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

heruntergeladen von der Webseite der Hofer Justiz 30. November 2017

Mit der webseite der Justiz verhöhnt man den rechtsuchenden Bürger.

Amtsgerichtsdirektor Reiner Chwoyka, Landgerichtspräsidentin Christine Künzel und Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback habe ich ebenfalls davon informiert.