Nachruf

Wir nehmen Abschied vom

GRUNDGESETZ

geboren 23. Mai 1949  –  gestorben 18. Juli 2018

Das Grundgesetz hat für unser Land fast 70 Jahre gearbeitet.
Es war ein hochgeachtetes, engagiertes und äußerst zuverlässiges Wesen, das all diejenigen vermissen werden, die es gekannt und geachtet haben.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt all denjenigen, die genauso denken.

Rufen Sie an und schildern Sie Ihre Überlegungen zu einem Artikel ihrer Wahl: 0221-345 3452

Der Deutschlandfunk
70-jahre-deutsche-verfassung-mein-grundgesetz-meine-meinung

sage denen einfach mal die Meinung

Martenstein über Nahles, AKK, Merz Berufspolitiker sind das Problem der Politik

Zum Beispiel AKK oder Andrea Nahles: Viele Politiker haben nie außerhalb von der Politik gearbeitet, das schadet der Demokratie. Eine Kolumne. Harald Martenstein

Ein Gedanke zu „“

  1. Die Aussage ist nicht ganz richtig. Richtig ist vielmehr, die von der Nazibrut 1945 übriggebliebenen Beamten und Richter hatten mit der Wiedereinsetzung in die Staatsämter nichts besseres zu tun, als das Grundgesetz scheibchenweise vom Bürger unbemerkt unwirksam werden zu lassen. Die Medien und der öffentlich rechtliche Rundfunk taten das von der Politik Verlangte willig dazu. Heute hat man den Eindruck diese Einstellung wirkt noch immer.
    Du schreibst es doch selbst! Richter unterwarfen sich freiwillig der Regelbeurteilung durch die Exekutive – die Staatsanwälte werden vom Justizminister gelenkt und die Beamten, na ja, da schweigt des Sängers Höflichkeit.
    Du schreibst doch, die alle scheißen aufs Gesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.